GhostWire Tokyo: Das neue Horror-Spiel der The Evil Within-Entwickler

Lisa Fleischer

Das neue Spiel der The Evil Within-Entwickler wurde angekündigt – und es ist wider Erwarten keine Fortsetzung der Serie, sondern ein ganz neues Spiel. In GhostWire: Tokyo verschwinden plötzlich zahlreiche Menschen – dafür werden paranormale Aktivitäten festgestellt.

Zur Vorstellung von GhostWire: Tokyo betreten Resident Evil- und The Evil Within-Schöpfer Shinji Mikami sowie die Evil Within-Artistin Ikumi Nakamura die Bühne. Sie beschreiben GhostWire Tokyo als Spiel, bei dem Normal kaum von Paranormal unterschieden werden kann. Im Trailer ist das aktuelle Tokio zu sehen, in erstaunlich realistischer Grafik: Geschäftsleute laufen umher, es fahren U-Bahnen und Schirme werden im prasselnden Regen aufgespannt.

Willst du die düstere Atmosphäre von GhostWire: Tokyo auch erleben, kannst du dir hier nochmal den ersten Trailer anschauen:

GhostWire - Tokyo: Ankündigungstrailer (E3 2019).

Auf einmal jedoch verschwinden Menschen. Es werden immer mehr – bis am Schluss kaum jemand übrig ist. Stattdessen tauchen nun übernatürlich, düstere Wesen auf. Einer der wenigen Überlebenden, offenbar der Protagonist, entscheidet sich, angesichts dessen aber nicht zu verzweifeln, sondern zurückzuschlagen. Er meint: Das Unbekannte sollte nicht gefürchtet, sondern bekämpft werden.

Bilderstrecke starten
27 Bilder
HORROR: Die besten Gruselspiele, die 2019 und 2020 aus ihrem Grabe kriechen.

Wann und für welche Plattform GhostWire: Tokyo erscheint, ist noch nicht bekannt. Alle Infos und Videos zur E3 2019 findest du natürlich bei GIGA.de. Wie gefällt dir die Atmosphäre im ersten Trailer zu GhostWire: Tokyo? Was erhoffst du dir von dem neuen Spiel des Resident Evil-Schöpfers Shinji Mikami? Schreibe es uns doch unten in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung