Was Apple kann, das kann natürlich auch Google: Ganz wie bei Apple One möchte Google seine Variante des Premium-Abonnements nach Europa bringen. Der Pixel Pass umfasst einige Google-Dienste, die zusammen mit dem Pixel 6 (Pro) angeboten werden – kleinere Reparaturen inbegriffen.

 
Google
Facts 

Google: Pixel Pass kommt nach Europa

Zusammen mit dem Pixel 6 (Pro) hatte Google im Oktober 2021 den Pixel Pass angekündigt – wenn auch vorerst nur für amerikanische Kunden. Nun gibt es Hinweise darauf, dass Google den Abo-Dienst auch in Europa anbieten möchte (Quelle: LetsGoDigital). Ein neuer Eintrag des Konzerns beim europäischen Patentamt lässt eigentlich keinen anderen Schluss zu. Offiziell angekündigt hat Google den Schritt allerdings noch nicht.

Es ist davon auszugehen, dass es sich um ein ähnliches Angebot handeln wird wie in den USA. Dort gibt es den Pixel Pass in zwei unterschiedlichen Ausführungen, die sich am gewünschten Handy orientieren. Für 45 US-Dollar im Monat steht das Pixel 6, für 55 US-Dollar das Pixel 6 Pro bereit. Hinzu kommen verschiedene Dienste und Garantien.

Mit dabei ist der Zugriff auf Premium-Services von Google. Unter anderem gibt es YouTube Premium sowie den Google Play Pass. Hinzu kommen noch 200 GB an Cloud-Speicher bei Google One. Noch wichtiger dürften für manche Interessenten aber die kostenfreien kleineren Reparaturen und Ersatz-Handys sein. Zudem können sich Kunden über den Pixel Pass alle zwei Jahre für ein neues Pixel-Smartphone entscheiden.

Auch ohne Pixel Pass hinterlässt das Google Pixel 6 bereits einen guten Eindruck:

Google Pixel 6 im Hands-On: Das Android-Aushängeschild Abonniere uns
auf YouTube

Pixel Pass in Europa: Ankündigung bei I/O-Konferenz?

Möglicherweise wartet Google noch bis zur diesjährigen I/O-Konferenz, um den Start des Pixel Pass außerhalb der USA anzukündigen. Die Google I/O findet voraussichtlich im Mai statt. Zu den geplanten Preisen in Deutschland stehen noch keine Infos bereit. Die genannten US-Preise können dabei sicher als Orientierungshilfe dienen.