Eines der ältesten und legendärsten Features von Android steht offenbar kurz vor dem Aus. Grund sind neue Sicherheitsbeschränkungen seitens Google. Für viele Handy-Nutzer könnte das bedeuten, dass sie sich in Zukunft öfter neue Smartphones kaufen müssen. 

 

Android

Facts 

Dass Android-Smartphones im Vergleich zum iPhone deutlich kürzer mit Updates versorgt werden, ist landläufig bekannt. Von Android-Nutzern wurde dieser Makel bislang mit dem Verweis abgetan, dass man ja im Notfall auch noch Custom-ROMs auf seinem Handy installieren und so die Lebenszeit verlängern könne. Genau dieser Möglichkeit scheint es nun aber an den Kragen zu gehen.

Custom-ROMs in Android: Neue Sicherheitsfunktion schränkt Nutzung ein

Grund ist die Sicherheitsfunktion SafetyNet, an der Google bereits seit Langem tüftelt. Damit, so WinFuture, wolle der US-Konzern eine sichere Voraussetzung dafür schaffen, bestimmte Dienste zu verwenden. Bislang wurde das Sicherheitsfeature nur in der Software umgesetzt, weshalb man es noch vergleichsweise leicht umgehen konnte. Laut Entwickler John Wu auf Twitter arbeitet der Suchmaschinenanbieter aber nun daran, SafetyNet direkt in der Hardware zu implementieren.

Custom-ROMs sollen damit in ihrer bisherigen Form nicht mehr nutzbar sein, da bestimmte Apps den Sicherheitscheck nicht bestehen würden und deshalb den Dienst versagten. Immerhin soll aber die Installation noch weiter möglich sein, allerdings müssen die Nutzer dann mit diesen Einschränkungen leben.

Smartphone-Bestseller auf Amazon

Zu oft am Handy? So hältst du deine Smartphone-Nutzung im Blick: 

TECH.tipp: Smartphone-Nutzung kontrollieren

Android-Nutzer müssen sich häufiger neue Smartphones kaufen

Noch ist nicht klar, ob die sich abzeichnenden Änderungen an SafetyNet wirklich in die Realität umgesetzt werden. Sollte Google diesen Schritt aber tatsächlich gehen, würde Android einen großen Teil seiner bisherigen Offenheit und eines seiner Leuchtturm-Features verlieren. Weiterer Nachteil: Nachdem Smartphones keine direkten Updates mehr vom Hersteller erhalten, greifen viele Besitzer zu Custom-ROMs und verlängern so die Lebenszeit. Wenn diese Möglichkeit wegfällt, dürfte sich so mancher in Zukunft deutlich häufiger ein neues Handy kaufen müssen.