Dank der Senkung der Mehrwertsteuer ist das Google Pixel 4 gerade so günstig wie noch nie zu haben. GIGA klärt, wo ihr das Angebot findet – und für wen es sich lohnt. 

Update am 01.07.2020: Der bisherige Bestpreis für das Pixel 4 lag bei 469 Euro, mehrfach erreicht seit April 2020. Dank der Senkung der Mehrwertsteuer ist Googles aktuelles Top-Smartphone nun jedoch noch günstiger zu haben – gerade einmal 447,43 Euro werden für das Handy bei MediaMarkt aktuell aufgerufen.

Google Pixel 4 (64 GB), verschiedene Farben

Google Pixel 4 (64 GB), verschiedene Farben

Aktuell kann das Handy zwar online bestellt werden, muss jedoch in einer MediaMarkt-Filiale abgeholt werden. Bei einem so verdammt guten Preis dürfte das jedoch wohl kaum ein Problem darstellen. Bitte achtet darauf, dass MediaMarkt nur die Farbvarianten „Just Black“ und „Clearly White“ zum Vorteilspreis anbietet. Die Limited Edition „Oh So Orange“ kostet weiterhin 549 Euro.

Wie immer gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer das Handy sowieso schon seit einiger Zeit auf seiner Wunschliste hatte, kann jetzt bedenkenlos zuschlagen. Viel günstiger wird das Google Pixel 4 in absehbarer Zeit wohl erst werden, wenn irgendwann der Nachfolger vorgestellt wird.

Google Pixel 4: Preisentwicklung in der Rückschau

Das Google Pixel 4 ist in Deutschland seit dem 14. November 2019 auf dem Markt. Besonderheit: Die 64-GB-Variante gab und gibt es praktisch überall im freien Verkauf, die Version mit 128 GB Speicher exklusiv in Google Store. Das ist insofern pikant, als dass Pixel-Handys, genau wie die Vorgänger-Serie Nexus traditionell keine Möglichkeit der Speichererweiterung aufweisen. Wer also Bedarf an mehr Speicher als die im Jahr 2019/2020 für ein Flaggschiff knappen 64 GB hat, hat abseits des Gebrauchtmarktes praktisch nur eine Kaufmöglichkeit – und im Google-Shop ist der Preis wesentlich stabiler.

Die Preisentwicklung des Handys in der 64-GB-Version hat eine für ein Android-Gerät typische Verlaufskurve: Der Startpreis von 749 Euro Mitte Oktober 2019 war nicht lange zu halten, wie die vom Preisvergleichsdienst idealo protokollierten Bestpreise zeigen. Ende November 2019, also 6 Wochen nach dem Start, lag der Bestpreis bei 676 Euro. Im Dezember 2019 sank er auf 599,99 Euro und war damit nach nur 2 Monaten bereits mehr als 100 Euro billiger als zum Start. Der Bestpreis im Januar sank noch einmal auf 499,99 Euro zum Monatsende. Wie üblich fand der größte Preisverfall also in den ersten drei bis vier Monaten nach dem Marktstart statt, danach sank er zwar weiter (Februar 2020: 480,89 Euro; März 2020: 472,99 Euro; April und Mai 2020: 469 Euro, das aber bedeutend langsamer.

Google Pixel 4: Was macht das Smartphone besonders?

Google Pixel 4 im Hands-On: Alles, was du wissen musst!

Erstmals setzt Google beim Pixel 4 auf eine Dual-Kamera auf der Rückseite. Die Fotos wirken realitätsnah, danke eines Teleobjektivs kann nun bei Aufnahmen weiter herangezoomt werden. Als Prozessor kommt ein Snapdragon 855 zum Einsatz, der für eine schnelle Arbeitsgeschwindigkeit in allen Situationen sorgt. Apropos schnell: Google verbaut erstmals auch ein 90-Hz-Display, welches für eine deutlich geschmeidigere Darstellung von Bildschirminhalten sorgt.

Google Pixel 4 bei Saturn

Wie gut das Google Pixel 4 ist, und ob es sich mit Samsungs Konkurrenzmodell messen kann, erfahrt ihr hier:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Google Pixel 4 und Samsung Galaxy S10 im Vergleich: Kampf der Handy-Könige

Google Pixel 4: Für wen lohnt sich der Kauf?

Für alle, die auf der Suche nach einem hochwertigen und leistungsstarken Smartphone mit purem Android sind. Das Google Pixel 4 hat als eines der ersten Smartphones Android 10 spendiert bekommen. Kunden können sich zudem darauf verlassen, dass das Handy für drei Jahre garantiert Updates erhält.

Was einigen potenziellen Käufern sauer aufstoßen könnte, sind der nicht erweiterbare Speicher, sowie die verhältnismäßig geringe Akkukapazität. Wer sich daran stört, greift lieber zum Samsung Galaxy S10. Alle anderen erhalten durch das Angebot bei Saturn das Google Pixel 4 zum Bestpreis.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?