Rund drei Jahre nach der Einführung zieht Google den Stecker: Der Verkauf des Google Home Max wird nicht mehr fortgeführt, im offiziellen Store gilt er bereits als ausverkauft. Das Portfolio der smarten Lautsprecher wird damit immer kleiner – doch es gibt Alternativen.

 

Google Home Max

Facts 
Google Home Max

Google Home Max: Smarter Lautsprecher eingestellt

Im Oktober 2017 hatte Google nach dem Home Mini noch eine sehr viele größere Variante seines intelligenten Lautsprechers mit Sprachassistent vorgestellt. Der Google Home Max galt als Angriff auf Apples HomePod. Etwas mehr als drei Jahre später hat Google allem Anschein nach genug und möchte den Lautsprecher nicht weiter verkaufen. Im Store des Konzerns besitzt der Google Home Max zwar noch die Schaltfläche „Kaufen“, doch ein weiterer Klick offenbart, dass weder die dunkle noch die hellere Ausführung verfügbar ist.

Echo Studio bei Amazon anschauen

Mit der Einführung in Deutschland hatte sich Google ziemlich viel Zeit gelassen. Im Jahr 2018 kam der große Lautsprecher auch hierzulande auf den Markt, zu einem Preis von 399 Euro. Nach der Einstellung durch Google bieten manche Händler den Home Max weiterhin an, wobei es sich hierbei nur noch um Restexemplare handeln dürfte. Das günstigste Angebot ist bei Cyberport zu finden, wo es den intelligenten Lautsprecher derzeit für rund 270 Euro inklusive Versand gibt.

Eines der Highlights des Google Home Max ist die Fähigkeit, sich an die jeweils gegebenen Räumlichkeiten anzupassen, um für ein besseres Klangerlebnis zu sorgen. Auch die Musik selbst wird erkannt und jeweils feinjustiert. In dem Lautsprecher befinden sich jeweils zwei Hochtöner und zwei Subwoofer, die für eine 20-fach höhere Leistung Sorgen als beim deutlich kleineren Google Home. Mehrere Google Home Max lassen sich zudem drahtlos verbinden, um für Musik in mehreren Räumen zu sorgen.

Mehr zum Google Home Max gibt es hier im offiziellen Trailer:

Google Home Max - Big help meets big sound

Google Home Max: Amazon Echo Studio als Alternative

Als Alternative zu Googles Lautsprecher könnte der Amazon Echo Studio dienen, den es derzeit schon für weniger als 200 Euro gibt. Amazons Lautsprecher kann sich ebenfalls der Akustik des Raumes anpassen und lässt sich über die digitale Assistentin Alexa steuern. Das Gerät verfügt über fünf Richtlautsprecher.