Kenn ihr den schon? Auf YouTube könnt ihr viele Filme und Serien kostenlos anschauen, ganz legal und sogar auf allen Plattformen – Mac, PC, iPhone, Android etc. Doch damit ihr gratis Filme schauen könnt, müsst ihr hierzulande noch einen kleinen Trick anwenden.

 
YouTube
Facts 

Bereits seit 2018 können Nutzerinnen und Nutzer von YouTube in den USA auf eine breite Auswahl von kostenlosen Filmen und Serien zurückgreifen. Die sind tatsächlich kostenfrei und werden lediglich kurz und ab und zu von Werbung unterbrochen – quasi der Preis fürs kostenfreie Angebot. Nach Deutschland hat es der Service leider noch nicht geschafft, hierzulande lassen sich Filme nur kaufen oder ausleihen, ein Gratis-Angebot sucht man noch vergebens.

Kostenlose YouTube-Filme in den USA: So klappt es auch hierzulande mit den Gratis-Inhalten

Allerdings lässt sich das Angebot auch aus Europa abrufen, ein US-Benutzerkonto braucht man bei YouTube dafür nicht, funktioniert auch mit einem deutschen Account problemlos (kostenlose Filme und Serien bei auf YouTube ansehen). Wir benötigen jedoch hierfür eine sogenannte VPN-Verbindung (Virtual Private Network). Eine solche Verbindung und der zugrundeliegende VPN-Service ermöglicht es uns, auf das US-Angebot von YouTube problemlos zuzugreifen, der Server geht nämlich davon aus, dass wir in den USA sitzen und schon steht uns die Welt der kostenlosen YouTube-Filme offen.

Und so schaut dann die Sektion bei YouTube aus, wenn wir mit einem VPN darauf zugreifen (Bildquelle: GIGA, Screenshot)

Normalerweise kosten VPN-Dienste einen kleinen monatlichen oder jährlichen Betrag (aktuelle VPN-Aktionen im Überblick), allerdings lassen sich so gut wie alle Anbieter 30 oder mehr Tage auch kostenfrei testen, beispielsweise sei hier NordVPN genannt. Die geben nämlich eine Geld-Zurück-Garantie innerhalb von 30 Tagen. Wer nicht zufrieden ist kündigt und fordert einfach eine Rückerstattung an (NordVPN ansehen).

Doch es gibt auch komplett kostenfreie VPN-Anbieter, ProtonVPN aus der Schweiz sei hier genannt. Der bietet zwar nur 3 Server-Standorte, doch die USA sind mit dabei – unser Trick funktioniert also (ProtonVPN ansehen). Und dann gibt’s noch Browser-Erweiterungen wie beispielsweise TouchVPN, geeignet, um einfach mal kurz unverbindlich und ohne Anmeldung zu testen (TouchVPN für Chrome ansehen). Auf Dauer raten wir aber zu einem „richtigen“ VPN mit Anmeldung.

Lohnt das Angebot von YouTube?

Und was gibt’s aktuell zu sehen und was gilt es noch zu beachten? Verständlicherweise sind die Filme im Original gehalten, also meist beziehungsweise ausschließlich in englischer Sprache. Allerdings lassen sich auch Untertitel hinzuschalten. Zwar auch in Englisch, aber ideal, um die eigenen Fremdsprachenkenntnisse zu erweitern und zu trainieren. Wer lieber synchronisiert Filme schaut, der ist hier am falschen Platz.

Doch lieber für Filme zahlen? Unser Check der großen Streaming-Anbieter:

Der große Streaming-Vergleich Abonniere uns
auf YouTube

Die neuesten Filme gibt’s nicht zu sehen, trotzdem ist das Angebot alles andere als Schrott. Da sind durchaus einige Perlen dabei. Verfügbar sind zum Beispiel (kleiner Auszug, Auswahl kann variieren):

  • The Hitchhiker's Guide to the Galaxy (2005)
  • Der seltsame Fall des Benjamin Button (2008)
  • Terminator (1984)
  • Das A-Team (2010)
  • Train to Busan (2016) – Tipp der Redaktion: Zombie-Action aus Südkorea
  • Ronin (1998)
  • Luftschlacht um England (1969)

Wer die und andere Titel bisher noch nicht gesehen hat, darf bei YouTube gerne mal kostenlos reinschauen und nach Herzenslust stöbern.