Als Alternative zu Apples AirPods bieten sich schon länger die TicPods Free des Herstellers Mobvoi an. Nun wurde eine zweite, deutlich verbesserte Variante vorgestellt. Auch eine Pro-Version mit Sprachbefehlen und Gesten kommt nach Deutschland.

 

AirPods Pro

Facts 
AirPods Pro

TicPods 2 (Pro): AirPods-Alternative ab 99 Euro

Auf der CES 2020 hat der Smartwatch- und Kopfhörerhersteller Mobvoi eine neue Version seiner AirPods-Alternative TicPods vorgestellt, die bald schon auch in Deutschland erscheinen sollen. Im Vergleich zum Vorgänger sind sowohl die Buds als auch die Ladeschale geschrumpft. Das Case nimmt nun rund ein Drittel weniger Platz weg, während die Kopfhörer selbst ebenfalls etwas kleiner und dünner ausfallen.

TicPods 2 und TicPods 2 Pro lassen sich beide per Berührung bedienen, doch hier hören die Gemeinsamkeiten auch fast schon auf. Die Pro-Variante bietet eine Gestensteuerung, bei der zum Beispiel ein eingehender Anruf durch zweimaliges Nicken angenommen werden kann. Durch zweimaliges Kopfschütteln hingegen wird der Anruf abgelehnt. Sprachbefehle wie „Play Music“, „Pause Music“, „Next Song“, „Previous Song“, „Pick Up“ und „Hang Up“ werden ebenfalls nur von den TicPods 2 Pro unterstützt. Digitale Assistenten wie Siri oder der Google Assistent können auch nur über die Pro-Variante gestartet werden.

Mehr zu den drahtlosen Kopfhörer gibt es hier im offiziellen Trailer:

TicPods 2 (Pro): Günstige Alternative zu AirPods

TicPods 2 bei Amazon vorbestellen

TicPods 2 (Pro): AirPods-Alternative bietet bis zu 23 Stunden Musik

Als reine Hörzeiten werden vom Hersteller „bis zu vier Stunden“ angegeben, während die Ladeschale zusätzlichen Strom für „bis zu 23 Stunden“ liefern soll. Aufgeladen wird über USB Typ-C, auch wenn sich laut 9to5Google kein entsprechendes Kabel im Paket befinden soll. Über den integrierten Schnelllademodus lassen sich die Kopfhörer fünf Minuten lang laden, um dann eine Stunde Musik wiedergeben zu können. Beide Modelle setzen auf Bluetooth 5.0 zur Koppelung mit dem Smartphone oder der Smartwatch.

Ein weiterer, nicht gerade unerheblicher Unterschied zwischen TicPods 2 und TicPods 2 Pro ist die Rauschunterdrückung. Die Standardausführung setzt hier lediglich auf eine Software-Lösung, während die Pro-Version zusätzlich noch eine duale Rauschunterdrückung über die Mikrofone besitzt. In den TicPods 2 Pro kommt mit dem Qualcomm QCC5121 zudem ein schnellerer Prozessor zum Einsatz.

TicPods 2 und TicPods 2 Pro sollen offiziell ab dem 15. Januar 2020 über den Online-Shop von Mobvoi sowie bei Amazon Deutschland zu haben sein. Der Preis der AirPods-Alternative liegt bei 99 Euro beziehungsweise 139 Euro, farblich stehen Kunden vor der Wahl zwischen Navy, Ice und Blossom. Wer die drahtlosen Kopfhörer direkt bei Mobvoi vorbestellt, der bekommt bis zum 15. Januar noch 10 Prozent Rabatt. Der Versand ist kostenfrei.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?