Der Preiskampf der Prepaid-Anbieter geht in eine neue Runde. Jetzt hat Tchibo den eigenen Prepaid-Tarif dauerhaft im Preis gesenkt und unterbietet damit den Platzhirsch Aldi Talk deutlich. GIGA hat die Details für euch.

Aldi Talk im Visier: Tchibo reduziert Prepaid-Tarif

Wer sich in Deutschland einen Prepaid-Tarif holen möchte, denkt in erster Linie an Aldi Talk. Doch es gibt viele andere Anbieter, die eine attraktive Alternative darstellen. Tchibo hat aktuell den „Smart L“-Tarif im Preis gesenkt. Statt 14,99 Euro für vier Wochen, muss man dauerhaft nur noch 9,99 Euro zahlen. Dafür bekommt man 5 GB LTE-Datenvolumen, eine Allnet- und SMS-Flat. Im Vergleich dazu: Der gleiche Tarif kostet bei Aldi Talk 12,99 Euro für alle vier Wochen. Man spart sich also 3 Euro. Ansonsten sind die Tarife sehr ähnlich, denn sie arbeiten im o2-Netz. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 21,6 MBit/s und EU-Roaming ist inklusive.

Bilderstrecke starten(33 Bilder)
32 Tchibo-Erfindungen, bei denen wir uns nur an den Kopf fassen können

Frühjahrs-Aktion von Tchibo. (Screenshot: GIGA)

Die Frühjahrs-Aktion gilt nur bis zum 29. März 2020. In diesem Zeitraum muss man sich die SIM-Karte bei Tchibo im Onlineshop oder in einer Filiale kaufen. Die Aktivierung der SIM-Karte muss dann bis zum 30. September 2020 stattfinden. Wer seine Rufnummer mitnimmt, bekommt von Tchibo 30 Euro spendiert. Diese bekommt ihr als Guthaben auf der SIM-Karte gutgeschrieben. Zusätzlich gibt es noch einen Gutschein im Wert von 29,95 Euro für ein Fotobuch.

Das 3G-Netz in Deutschland wird bald abgeschaltet:

3G wird abgeschaltet. Und jetzt? Abonniere uns
auf YouTube

Für wen lohnt sich der Prepaid-Tarif von Tchibo?

Für alle, die einen bezahlbaren Prepaid-Tarif mit viel LTE-Datenvolumen suchen. Günstiger bekommt man 5 GB aktuell bei keinem Prepaid-Anbieter. Aktuell zahlt man für 3 GB 8 Euro und für 5 GB 13 Euro. Tchibo setzt hier also einen neuen Bestwert. Der Preis von 9,99 Euro alle vier Wochen bleibt dauerhaft aktiv, wenn man sich diese spezielle SIM-Karte kauft. Man kann aber natürlich später auch in einen anderen Tarif wechseln, wenn man merkt, dass es zu wenig oder zu viel LTE-Datenvolumen ist.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).