Mit dem Galaxy S21 geht Samsung in diesem Jahr neue Wege – und zwar mehrfach. Die Experimentierfreude ist aber nicht nur positiver Natur. Der Smartphone-Hersteller steht vor einem faustdicken Problem.

 

Samsung Electronics

Facts 

Am 14. Januar wird Samsung das Galaxy S21 vorstellen. Damit verabschieden sich die Südkoreaner von ihrem bisherigen Release-Zyklus: In den vergangenen Jahren wurde der neueste Ableger der Flaggschiff-Reihe stets Ende Februar präsentiert. Interessanter als der Vorstellungstermin ist aber die technische Ausstattung des neuen Samsung-Smartphones.

Samsung Galaxy S21 mit vielen Downgrades

Nach allem, was bislang über das Galaxy S21 bekannt ist, nimmt Samsung offenbar einige Downgrades bei der Hardware vor. Insbesondere beim Display macht Samsung einen Schritt zurück, denn das S21 soll nur eine Auflösung von Full HD+ ermöglichen. Auch wird dem Vernehmen nach die Speichererweiterung gestrichen, auf einen microSD-Slot müssen potenzielle Käufer also verzichten. Und als wenn das alles noch nicht schlimm genug wäre, sollen das Galaxy S21 und Galaxy S21 Plus lediglich eine Plastikrückseite erhalten.

Zwar soll im Gegenzug der Preis auf 849 Euro sinken, doch ist das wirklich genug, um aus dem Galaxy S21 einen echten Kassenschlager zu machen? Bahnbrechende Neuerungen sind nach aktuellem Stand nämlich nicht zu erwarten. Darüber hinaus muss sich das Smartphone auch noch mit einem harten Konkurrenten aus dem eigenen Hause herumschlagen.

Ein Ausblick auf das Design des Galaxy S21: 

Samsung Galaxy S21 5G: Design-Leak

Die bessere und günstigere Alternative: Galaxy S20 FE

Das Galaxy S20 FE gehört nämlich noch lange nicht zum alten Eisen und ist derzeit für rund 700 Euro erhältlich, je nach Farbe und Onlineshop sogar noch günstiger. Auch die „Fan Edition“ des regulären Galaxy S20 besitzt eine Kunststoffrückseite und eine Full HD+-Auflösung, bringt aber noch einen erweiterbaren Speicher mit und hat (in der 5G-Variante) einen Snapdragon-Prozessor an Bord. Ob der neue Exynos-Chip aus dem Galaxy S21 in diesem Jahr wirklich mit der Qualcomm-Konkurrenz wieder mithalten kann, muss sich auch erst zeigen. Davon abgesehen wird das S20 FE mit einem Netzteil ausgeliefert, was beim Galaxy S21 aktuell zweifelhaft erscheint.

Kurz: Sollte Samsung beim Galaxy S21 nicht mit Features überraschen, die die Gerüchteküche noch nicht aufgedeckt hat, dürfte das Galaxy S20 FE für viele Handy-Nutzer die bessere und günstigere Alternative sein.