In Hogwarts Legacy könnt ihr selbst den Zauberstab schwingen, Tränke brauen, Freunde machen und vieles mehr. Eines geht im kommenden Singleplayer-Action-RPG allerdings nicht. Auf den beliebten Sport Quidditch müsst ihr leider verzichten.

 
Hogwarts Legacy
Facts 
Hogwarts Legacy

Hogwarts Legacy: Kein Quidditch, aber trotzdem reichlich Besen-Action

Bei der Entwicklung hat sich das Team hinter dem Spiel vor allem eine Frage gestellt: „Wie erweckt man Hogwarts zum Leben?“. Schaut man sich das bisher veröffentlichte Material an, wird klar, dass sie sich die Frage beantworten konnten, doch auf einen nicht unwichtigen Teil der Zauberer-Schule müsst ihr im Spiel verzichten: Quidditch.

Das wurde auf der offiziellen FAQ-Seite zum Spiel bestätigt. Warum es so ist, wird nicht verraten. Die Geschichte dieses Sports geht zurück bis in das Jahr 1107. Zwar führt euch Hogwarts Legacy in das 19. Jahrhundert, spielt also vor der Geschichte von Harry Potter und seinen Freunden, der Sport wurde allerdings auch in dieser Zeit schon zelebriert.

Auf den Besen und auf Wettkämpfe werdet ihr aber trotzdem nicht verzichten müssen. „Allerdings sind Besenflüge zur Fortbewegung und Besenwettkämpfe Teil des Spiels. Die Spieler können auch Besen fliegen, um neue und bekannte Orte rund um Schloss Hogwarts zu erkunden“, so auf der offiziellen Seite (Quelle: Hogwarts Legacy Webseite).

Macht euch im Trailer einen ersten Eindruck vom Spiel:

Hogwarts Legacy - State of Play Official Gameplay Reveal

Wann soll Hogwarts Legacy erscheinen?

Ursprünglich sollte das Spiel bereits Ende dieses Jahres erscheinen. In der Zwischenzeit wurde der Termin zwei Mal nach hinten verschoben. Der Grund dafür war immer gleich. Entwickler Avalanche Studios benötige mehr Zeit, um das Spiel zu entwickeln. Die Fans reagierten darauf recht gelassen. Ihnen ist es lieber, ein fertiges Spiel zu erhalten.

Aktuell soll das Spiel am 10. Februar 2023 für PC, PlayStation und Xbox erscheinen. Der Release-Termin für die Nintendo Switch wird später angekündigt.