Huawei liegt am Boden, die ehemalige Tochter Honor blüht auf: Schon vor der Präsentation sind diverse Details zum Honor Magic 3 (Pro) ans Licht geraten. Auch das Design des bestens ausgestatteten Smartphones ist nun kein Geheimnis mehr. Anders als bei Huawei sind Google-Apps und -Dienste bei Honor-Handys kein Problem.

 

Honor: Huaweis Ableger für „Digital Natives“

Facts 

Honor Magic 3 (Pro): Details zum neuen 5G-Flaggschiff

Während Huawei mit US-Sanktionen zu kämpfen hat und außerhalb Chinas an Relevanz verliert, gilt das für die ehemalige Tochtermarke Honor ganz und gar nicht. Am 12. August 2021 möchte man mit dem Honor Magic 3 (Pro) ein echtes Flaggschiff präsentieren. Nun sind viele Merkmale zum Smartphone an die Öffentlichkeit geraten.

Einem Leaker zufolge wird die Standardausführung des 5G-Handys über ein AMOLED-Display mit einer Diagonale von 6,76 Zoll verfügen und an den Seiten abgerundet sein. Die Bildwiederholrate beträgt wohl 120 Hertz, HDR 10+ wird unterstützt. Ein doppeltes Kameraloch unterbricht den Bildschirm. Zur vierfachen Kamera auf der Rückseite stehen noch keine Infos bereit.

So sieht das Honor Magic 3 Pro aus:

Honor setzt beim Magic 3 auf eine Quad-Kamera und ein Curved-Display. Bild: Yash Raj Chaudhary.

Herzstück des Honor Magic 3 soll der neue Prozessor Snapdragon 888+ sein, dem im Handy je nach Modell bis zu 12 GB Arbeitsspeicher und eine interne Kapazität von bis zu 512 GB zur Seite stehen. Android 11 mit Honors Überzug Magic UI 5.0 ist mit von der Partie. Der Akku soll über 4.500 mAh verfügen und sich kabelgebunden mit 66 Watt aufladen lassen (Quelle: Yash Raj Chaudhary bei Twitter).

Im Video: Das sind die besten Smartphone-Schnäppchen.

Die besten Smartphone-Schnäppchen

Honor Magic 3 Pro: Mehr Pixel und rasantes Aufladen

Zu den Unterschieden zwischen der Standardausführung und der Pro-Variante heißt es derzeit lediglich, dass das Honor Magic 3 Pro eine höhere Auflösung und einen noch besseren Schnelllademodus mitbringen wird. Eine Schnellladung mit 100 Watt steht hier im Raum. Kabellos soll sich die Pro-Variante mit 50 Watt aufladen lassen. Mehr erfahren wir dann beim Honor-Event am 12. August.