Huawei Mate 30 Pro: Verkaufsstart des Top-Handys kündigt sich an

Simon Stich 2

Das Huawei Mate 30 Pro ist erstmals in Europa gesichtet worden. Ein erster Händler bietet das Top-Handy mit Android, aber ohne Google-Dienste, über seinen Online-Shop an. Ist das jetzt der Startschuss für Europa? Mindestens einen großen Haken hat die ganze Sache dann aber doch, wie sich zeigt.

Huawei Mate 30 Pro: Verkaufsstart des Top-Handys kündigt sich an
Bildquelle: GIGA - Huawei Mate 30 Pro.

Huawei Mate 30 Pro in EU-Online-Shop gesichtet

Das Huawei Mate 30 Pro soll in Deutschland und anderen Ländern verkauft werden, heißt es vonseiten Huaweis. Doch wann genau das der Fall sein wird, hat der Konzern bislang nicht beantwortet. Nach einem erfolgreichen Start im Heimatmarkt China sowie später in Singapur und Malaysia könnte bald schon Europa an der Reihe sein. Ein erstes Zeichen in diese Richtung gibt es auch schon – wobei auch hier nicht alle Fragen beantwortet werden.

Der rumänische Online-Händler Quickmobile listet das Huawei Mate 30 Pro sowie die Standardausführung Huawei Mate 30 bereits auf, mitsamt Preisen und Angaben zur Lieferzeit. Umgerechnet sollen die beiden Handys für etwa 1.099 Euro beziehungsweise 799 Euro verkauft werden, was genau den Preisen entspricht, die der Konzern selbst bei der Präsentation angab. Es sollen alle beworbenen Farben und Speichervarianten zu haben sein.

Alles Wissenswerte zum Huawei Mate 30 Pro gibt es hier im Video:

Huawei Mate 30 Pro im Hands-On: Alles, was du über das Smartphone wissen musst.

Ein echtes Problem ist aber wohl bei der echten Verfügbarkeit zu finden. Der Händler gibt an, die Handys „in sieben Tagen beim Lieferanten“ besorgen zu können – er hat sie also nicht physisch vorrätig, sondern verlässt sich beim Verkauf auf eine nicht näher benannten Zwischenhändler. Gut möglich, dass es sich hierbei schlicht um Importware aus China handelt.

Huawei Mate 30 Pro: Deutschlandstart mit Fragezeichen

Immerhin steht nun fest, dass man das Huawei Mate 30 Pro über Umwege auch jetzt schon sein Eigen nennen kann. Offiziell ist der Verkaufsstart von Huawei aber weiter noch nicht erfolgt. Nach Angaben des Konzerns soll das wohl noch 2019 der Fall sein. Genaue Details dazu sind noch nicht bekannt.

Das Huawei P30 Pro hingegen ist überall erhältlich, mit allen Google-Diensten. Mehr zum Handy seht ihr hier in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Huawei P30 (Pro) Farben: Alle Varianten der Modelle im Überblick.

Huawei P30 Pro bei Amazon kaufen *

Das Mate 30 (Pro) wird zwar mit Android ausgeliefert, doch auf Google-Apps und Dienste müssen Kunden verzichten. Bedingt durch den Handelsstreit zwischen den USA und China ist es amerikanischen Unternehmen derzeit nicht möglich, mit Huawei Geschäfte zu machen. Auch der Zugang zum Play Store auf dem Mate 30 (Pro) wird im Auslieferungszustand nicht möglich sein. Ob das Top-Handy trotz eines vierstelligen Preises und ohne einfachen Zugriff auf Google-Apps auch in Deutschland ein Erfolg wird, bleibt abzuwarten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung