Huawei hat über Jahre Android-Smartphones gebaut und es auf dem Höhepunkt sogar zum größten Handy-Hersteller der Welt geschafft – dann kam der US-Bann. Dem chinesischen Unternehmen wurden Sanktionen auferlegt, die die Verkäufe und die Entwicklung von neuen Geräten massiv beeinflusst haben. Nun zieht Huawei die Reißleine und verabschiedet sich vom Kern der Geräte und geht einen eigenen Weg.

 

Huawei

Facts 

Huawei verabschiedet sich von Android und wechselt zu HarmonyOS 2.0

Dieser Schritt wurde lange erwartet und jetzt durchgeführt. Auf der Entwicklerkonferenz hat Huawei HarmonyOS 2.0 für ausgewählte Smartphones und Tablets des Unternehmens in einer Beta-Version zur Verfügung gestellt. Ab heute können interessierte Entwickler in China auf folgenden Geräten das neue Betriebssystem mit vielen Besserungen installieren:

  • Huawei P40
  • Huawei P40 Pro
  • Huawei Mate 30
  • Huawei Mate 30 Pro
  • Huawei MatePad Pro
Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Huawei in Bestform: Atemberaubende Handyfotos zeigen, was wirklich möglich ist

Ab dem kommenden Jahr will Huawei HarmonyOS 2.0 als Android-Nachfolger auf über 100 Millionen Endgeräte bringen. Gut möglich, dass dann das Huawei P50 Pro schon mit dem neuen Betriebssystem läuft.

Obwohl es sich dabei nicht mehr um Android handelt, werden die meisten Android-Apps weiter unterstützt. Man kann also Apps und Spiele für das neue und „alte“ Betriebssystem ausführen. Huawei will damit den Umstieg erleichtern. Huawei geht zudem davon aus, dass andere Hersteller ebenfalls auf HarmonyOS 2.0 setzen und eigene Geräte bauen. Das würde Entwickler dann natürlich eher dazu verleiten, mehr Apps und Spiele dafür zu entwicklen.

HarmonyOS 2.0 auf dem Huawei P40

Es gibt sogar schone ein erstes Video, wie HarmonyOS 2.0 auf dem Huawei P40 läuft. Optisch erinnert es stark an EMUI 11, das aktuell auf den Android-Handys arbeitet. Die Performance soll aber deutlich höher sein. Ist ja auch klar, Huawei bietet alles aus einer Hand. Software und Hardware stammen jetzt komplett von Huawei und können dadurch perfekt angepasst werden, genau wie es bei Apple der Fall ist. Huawei könnte hier also einen riesigen Vorteil gegenüber Android-Herstellern haben. GIGA wird die Entwicklung beobachten. Es wird spannend sein zu sehen, wie sich die Geschichte mit HarmonyOS 2.0 entwickelt.