Huawei arbeitet weiter an seinem eigenen mobilen Betriebssystem, das Android ersetzen soll. Nun hat sich der Konzern erstmals mit einer Prognose an die Öffentlichkeit gewandt. Demnach hat Huawei für das Jahr 2021 viel vor. Mehrere hundert Millionen Geräte sollen bald schon mit HarmonyOS ausgestattet sein.

 

Huawei

Facts 

Huawei: HarmonyOS auf Millionen Handys

Huawei wird sich von Android verabschieden. Was bereits seit längerer Zeit feststeht, nimmt nun immer mehr Formen an. Nachdem der Konzern eine erste Beta-Version seines eigenen Betriebssystems für manche Smartphones veröffentlichte, hat man sich nun mit einer ersten Prognose für das Jahr 2021 gemeldet. Hier gibt man sich äußerst optimistisch.

Handy-Bestseller bei Amazon anschauen

Geht es nach dem Chef der Software-Entwicklung von Huawei, dann möchte man HarmonyOS im Jahr 2021 auf rund 200 Millionen Geräten installieren. Der Konzern spricht hier allerdings nicht von 200 Millionen Smartphones. Das kann erneut als Hinweis darauf gewertet werden, dass HarmonyOS nicht nur bei Handys zum Einsatz kommen wird. Huawei stellt sich das Betriebssystem als eine Art universelle Plattform vor, die zum Beispiel auch bei Fernsehern, Smartwatches und Autos verwendet werden kann.

Schon bald möchte Huawei die Entwicklung von HarmonyOS öffnen und Drittanbieter mit ins Boot holen. Zusammen mit diesen rechnet Huawei jetzt schon mit nicht weniger als 300 bis 400 Millionen Geräten im Jahr 2021, die auf das chinesische Betriebssystem setzen.

Beim Huawei P40 Pro kommt noch Android zum Einsatz:

Huawei P40 Pro im Test: Macht das so noch Sinn?

Huawei: HarmonyOS ist keine Android-Kopie

Nach Veröffentlichung der ersten Beta-Version mehrten sich Stimmen, nach denen HarmonyOS nicht weniger als eine Kopie von Googles Android sei. Davon möchte der Hersteller allerdings nichts wissen. Zwar würde die Beta-Version noch stark an Android erinnern, die interne Struktur aber vollkommen anders gestaltet sein. Bei der finalen Version soll dann auch das Aussehen nicht mehr an Android erinnern.

Huawei legt viel Wert darauf, dass man sich selbst zu einem Abschied von Android entschieden habe. Schon seit dem Jahr 2016 hätte man an einem eigenen Betriebssystem gearbeitet. Die Sanktionen der USA hätten mit der Entscheidung Huaweis nichts zu tun.