Huawei bringt trotz US-Bann hin und wieder neue Smartphones auf den Markt, die mit dem Android-Betriebssystem laufen. Doch kürzlich hat das chinesische Unternehmen begonnen, zusammen mit Nokia alte Handys unter neuer Marke wiederzubeleben. Das war keine einmalige Aktion, denn es folgt wieder ein Modell.

 
Huawei
Facts 

Huawei Mate 40 Pro erscheint bald als „TD Tech“-Smartphone

Huawei hat das Mate 40 Pro im letzten Jahr auf den Markt gebracht (zum Test). Es handelt sich um ein High-End-Smartphone, bei dem durch den US-Bann aber die Google-Apps fehlen. Entsprechend schlecht hat sich das Gerät in Europa verkauft. Doch jetzt wird dem Smartphone unter neuem Namen ein weiteres Leben geschenkt. Das Mate 40 Pro wird nämlich noch einmal unter der „TD Tech“-Marke neu auf den Markt gebracht. Hier kommt dann auch ein 5G-Modem zum Einsatz, was neueren Modellen fehlt (Quelle: ITHome).

Erst kürzlich ist das TD Tech N8 Pro mit 5G-Modem aufgetaucht. Es handelt sich um eine Kopie des Huawei Nova 8 Pro. Google-Apps sind da nicht drauf. Deswegen ist es sehr verwunderlich, wieso Huawei seine alten Smartphones plötzlich unter neuer Marke noch einmal auf den Markt bringt. Technisch ist das neue Smartphone wieder identisch zum Original. Es fehlen halt nur die Logos von Huawei und Leica.

Hinter „TD Tech“ steckt ein Joint-Venture zwischen Huawei und Nokia, das bereits 2005 gegründet wurde. Bei Nokia aber der Teil, der für Netzwerkkomponenten bekannt ist und nicht das Unternehmen, das aktuell Nokia-Handys auf den Markt bringt. Dafür ist ja mittlerweile HMD Global zuständig.

Im Video könnt ihr euch das Original von Huawei anschauen:

Huawei Mate 40 Pro vorgestellt

Kommen die „TD Tech“-Smartphones von Huawei nach Deutschland?

Wir würden nicht davon ausgehen. Huawei verkauft seine Smartphones ja auch hierzulande und hat damit keinen Erfolg. Die „TD Tech“-Modelle sind technisch gleich und die Marke kennt niemand. Man bekommt auch keine Google-Apps oder -Dienste. Es macht also absolut keinen Sinn, dieses hier zu verkaufen.