Im Black Ops 4 Battle Royale-Modus kannst du jetzt angeln – frischen Fisch gibt es aber nicht

Daniel Hartmann 1

Einfach mal in Ruhe die Angel auswerfen und das wilde Schlachtengetümmel des Blackout-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 hinter sich lassen. Seit dem letzten Update ist das kein Problem mit einer winzigen Einschränkung.

Forellen und Hechte wirst du aber nicht an der Angel haben, dafür kannst du aber nützliche Gegenstände und auch Waffen aus dem Wasser ziehen. Im Battle Royale-Modus von Black Ops 4 gibt es zwei feste Angelplätze. Der erste ist bei den Docks des Leuchtturms auf der regulären Blackout-Map, der andere befindet bei den Docks auf der Alcatraz-Map. Zu erkennen sind die Plätze an einem Knochenhaufen, auf dem eine Angel liegt.

Kompliziert wie in Angelsimulationen ist die Fischerei im Kriegsgebiet natürlich nicht. Du musst einfach mit der Angel interagieren und schon wirfst du sie aus, mit der Schusstaste wird sie dann wieder eingeholt. Wie gesagt, gibt es keinen frischen Fisch zu fangen, sondern Dinge wie Bandagen, Wurfäxte und Farb-Dosen (Währung für das Camo-System). Ab und zu hängt aber auch eine Waffe am Haken, wie zum Beispiel die Ray Gun MKII aus dem Zombie-Modus. Was du bekommst, hängt aber davon ab, wie gut dein Draht zu den RNG-Göttern ist.

Eigentlich schade, des es keine Fische zu fangen gibt. Ich hätte auch schon die perfekte Idee für ein Achievement: „Petri Heil! Erschlage einen Gegner mit einem selbst gefangenen Fisch.“ Es gibt viel zu wenig Spiele, in denen du Leute mit einem Aal vermöbeln kannst.

Ganz ungefährlich ist es natürlich nicht, entspannt auf einem Steg die Schnur ins Wasser zu halten. Um dich herum geht der Kampf nämlich weiter und du stehst als statische Zielscheibe am Wasser. Gerade der Platz am Leuchtturm liegt an einer recht hoch frequentierten Absprungzone. Am selben Ort ist auch Zombie Brutus zu finden, der wohl nach dem Credo lebt: „Was ist noch langweiliger als angeln? Beim Angeln zugucken.“, und dir deswegen an die Anglerweste will. Gemütlich eine Runde Fischen dürfte also schwer werden, da bietet sich der andere Spot doch etwas besser an. Kugeln, Granaten und Zombies schränken den Angel-Spaß doch leicht ein.

Angeln in Black Ops 4 ist kein bahnbrechendes neues Feature, aber ein witziges Easter Egg, welches das Spiel doch gleich sympathischer macht. Ich hoffe, du fängst was Gutes.

Auch PUBG hat ein paar coole Easter Eggs zu bieten:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
PUBG: Das sind die besten Easter Eggs und Geheimnisse im Battle-Royale-Hit

Was hältst du, von dem kleinen Easter Egg, das dich zum Angler macht? Nettes Feature oder überflüssiger Content? In welchem anderen Spiel angelst du am liebsten? Schreib deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung