Instagram verabschiedet sich ein wenig von der bisher vorherrschenden Prüderie. Ein grundsätzliches Nacktheitsverbot gibt es nicht mehr, trotzdem macht die Foto-Plattform Vorgaben, was geht und was nicht.

 

Instagram

Facts 

Instagram erlaubt Nacktfotos, aber nicht alle

Nacktheit bei Instagram ist ein beliebtes Aufregerthema. Immer wieder entfernt das Social-Media-Unternehmen Bilder, welche die Vorgaben verletzen. Man will familiengerecht bleiben, heißt es. Doch der Lösch-Politik fallen oft auch harmlose Bilder zum Opfer.

Das soll sich jetzt ändern, zwei Themenblöcke hat Instagram von seinem generellen Nacktheitsverbot ausgenommen: Kunst und – im weitesten Sinne – medizinische Zusammenhänge. Dabei geht es vor allem um die weibliche Brust, genauer um Brustwarzen. Wenig überraschend: Der männliche Oberkörper ist für Instagram unproblematisch.

Frauennippel dürfen hingegen nicht gezeigt werden, Instagram lässt jetzt aber Ausnahmen zu: Demnach dürfen Brustwarzen auf Fotos zu sehen sein „beim Stillen, nach einer Entbindung und in den Momenten danach, in gesundheitsbezogenen Kontexten (z. B. nach einer Brustamputation, zur Sensibilisierung für Brustkrebs oder bei einer geschlechtsangleichenden Operation) oder infolge einer Protestaktion“. Bei der Kunst geht man einen Schritt weiter: „Auch Nacktheit auf Fotos von Gemälden und Skulpturen ist gestattet“, heißt es in den Community-Richtlinien. Skulpturen dürfen mehr zeigen als echte Menschen.

Es sind kleine Schritte mit Luft nach oben, wie die Kolleginnen und Kollegen von wmn.de berichten. Das Problem mit Nacktheit bei Instagram erklärt sich auch durch die amerikanische Gesellschaft, wo freizügige Darstellungen oft zensiert werden. Pornografische Inhalte sind nach wie vor unzulässig.

Noch nicht bei Instagram? So gelingt der Start:

Einsteiger-Tipps für Instagram

Fehler behoben: Likes auf Instagram wieder sichtbar

Einigen Nutzerinnen und Nutzern von Instagram könnte zuletzt eine weitere Veränderung aufgefallen sein: Wie das Unternehmen mitteilt, ist im Rahmen eines Tests ein Fehler unterlaufen. Seit einiger Zeit wird getestet, Likes von einzelnen Beiträgen zu verbergen. Dieser Test wurde versehentlich auf mehr Accounts ausgeweitet. Manche User hatten auf den ersten Blick keine Likes mehr.

Das Problem soll laut Angaben von Instagram bereits behoben sein. Wer betroffen ist, könne durch Neuladen des Instagram-Feeds wieder Likes sehen, kündigen die Entwickler per Twitter an.