Intel Core i5-9600KF im Preisverfall: Übertaktbarer Gaming-Prozessor erreicht neuen Bestpreis

Robert Kohlick 1

Lange schien es so, als könnte nichts die Preise von Intels aktuellen Prozessoren nach unten korrigieren. Doch damit ist jetzt Schluss. Die Veröffentlichung der neuen Ryzen-Prozessoren bringt den CPU-Markt wieder in Schwung und beschert uns einen neuen Bestpreis für den Intel Core i5-9600KF. GIGA-Hardware-Experte Robert klärt, wo ihr aktuell den günstigsten Preis findet und für wen sich das Angebot lohnt.

Update vom 30.07.2019 um 18:45 Uhr: Der Intel Core i5-9600KF ist inzwischen nicht mehr zum Angebotspreis bei Mindfactory verfügbar. Den aktuellen Bestpreis des Prozessor findet ihr auf Idealo.de.

Preisvergleich bei Idealo aufrufen*

Originalartikel:

Intel Core i5-9600KF: Gaming-Prozessor unterschreitet 200-Euro-Marke

Der Preis für Intels aktuellen Sechskernprozessor ohne Hyper-Threading wird endlich attraktiv. Während der Prozessor Anfang des Jahres noch fast 300 Euro kostete, ist er heute im Mindstar für 199,90 Euro im Angebot. Ein Blick auf den Preisverlauf zeigt – so günstig war die Gaming-CPU noch nie. Normalerweise muss man etwa 235 Euro für den übertaktbaren Chip ohne Grafikeinheit berappen.

Kleiner Geheimtipp: Wenn ihr eure Bestellung zwischen 0 und 6 Uhr morgens aufgebt, spart ihr euch die 8,99 Euro Versandkosten, die normalerweise bei einer Bestellung im Online-Shop von Mindfactory anfallen würden. Wer sich für den Prozessor interessiert, sollte jedoch nicht zu lange warten. Denn die Angebote aus dem Mindstar sind stets zeitlich begrenzt und nur in geringer Stückzahl verfügbar.

Hier findet ihr den Intel Core i5-9600KF bei Mindfactory*

Hier findet ihr die wichtigsten technischen Eckdaten des Intel Core i5-9600KF im Überblick:

Modell Intel Core i5-9600KF
CPU-Taktfrequenz (Boost)
  • 3,7 GHz
  • Boost: 4,6 GHz
Anzahl der Kerne und Threads 6 Kerne / 6 Threads
Kann übertaktet werden? ja
integrierte Grafikeinheit nein
TDP 95 Watt
Sockel LGA 1151 v2
CPU-Kühler inklusive? nein
Architektur Coffee Lake
Fertigung 14 nm ++

Intel Core i5-9600KF im Angebot: Für wen lohnt sich der Kauf?

Vor der Veröffentlichung der neuen Ryzen-3000-Prozessoren hatte Intel noch ganz klar die Nase vorne, wenn es ums pure Gaming ging. Dank der besseren IPC-Performance und den höheren Taktraten, sorgten die CPUs vom Branchenprimus im Vergleich zur Konkurrenz für mitunter deutlich höhere Bildraten. Da sich AMD aber bei den Zen-2-Prozessoren vorrangig genau um diese beiden Probleme gekümmert hat, fällt der Leistungsunterschied nun deutlich geringer aus.

Bei einem Preispunkt von 200 Euro muss sich der Intel Core i5-9600KF im Moment mit dem AMD Ryzen 5 3600 messen. Ohne Overclocking liegen beide CPUs etwa gleich auf. Je nach Anwendungsfall hat mal der Prozessor von AMD oder das Modell von Intel die Nase vorne. Doch obwohl beide Prozessoren einen offenen Multiplikator besitzen, lässt sich der Rechenchip von Intel deutlich höher übertakten. Rund 5 GHz sind hier möglich. Dadurch kann sich der Intel Core i5-9600KF etwas weiter vom AMD-Prozessor absetzen.

In diesem Fall muss man aber einen sein Eigen nennen. Um einen eigenen Lüfter muss man sich beim Kauf des Intel Core i5-9600KF aber sowieso kümmern, denn im Gegensatz zum Ryzen-Prozessor wird hier keiner mitgeliefert.

Intel vs. AMD: Welcher CPU-Hersteller hat bei uns die Nase vorn? Ein Blick auf unsere Top 10 liefert die Antwort:  

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-CPUs: Die aktuell beliebtesten PC-Prozessoren in Deutschland

Ob der Prozessor deutlich mehr FPS liefert, liegt auch an der Auflösung, mit der ihr eure Spiele spielt. Während der Unterschied in der Bildrate bei einer Auflösung von Full-HD noch recht beachtlich ausfallen kann, nimmt dieser mit zunehmender Auflösung immer weiter ab. Wer also in 1440p oder sogar 4K spielt, macht mit der AMD-CPU wahrscheinlich den besseren Deal, da die Ryzen-Prozessoren in anderen Anwendungsfällen abseits von Gaming oftmals deutlich vor Intel liegen. Wer hingegen nur in Full-HD-Auflösung spielt oder für jedes Bild pro Sekunde mehr dankbar ist, greift am besten zum Intel-Prozessor, besorgt sich einen guten Kühler und übertaktet den Chip bis auf Anschlag.

Ich persönlich würde zwar auf den kleinen Leistungsunterschied in Spielen pfeifen und mir stattdessen den Ryzen 5 3600 holen, alleine schon wegen der doppelten Anzahl an Threads, aber wem es nur um eine möglichst hohe Bildrate geht, der macht mit dem Intel Core i5-9600KF zum Preis von 199,90 Euro aktuell einen wirklich guten Deal.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung