Schon wenige Tage nach dem Marktstart des neuen iPad mini 6 hagelte es Beschwerden von Kundinnen und Kunden. Das Display der kleinen Tablets läuft unter bestimmten Umständen alles andere als flüssig. Beim Nachfolger will Apple dies beheben, so tönt zumindest ein aktuelles Gerücht.

 
Apple
Facts 

iPad mini mit ProMotion-Display?

Einer neuen Meldung nach testet Apple gegenwärtig ein neues 8,3-Zoll-Display von Samsung, gedacht fürs iPad mini. Im Gegensatz zum aktuell verwendeten Panel, soll das neue Display die ProMotion-Technologie unterstützen (Quelle: MacRumors). Bedeutet: Dynamische Bildwiederholraten von bis zu 120 Hz und damit extrem flüssige Bewegungen.

An denen hapert es beim aktuellen iPad mini der 6. Generation. Zahlreiche Anwender beschweren sich nämlich über sogenanntes „Jolly Scrolling“. Aufgrund der zeilenweisen Aktualisierung des Bildes kommt es zu kleinen Verzögerungen am oberen und unteren Bildschirmrand – beim Scrollen hinkt es also. An und für sich nicht ungewöhnlich bei LCD-Bildschirmen, allerdings im konkreten Fall halt unschön, weil sichtbar.

Interessant: Der Effekt tritt nur im Porträtmodus auf. Dies liegt darin, weil die Steuerplatine, die die zeilenweise Aktualisierung des Bildschirms antreibt, vertikal ausgerichtet ist und die Ausrichtung im Hochformat nicht mit dieser Position übereinstimmt.

Was kann das aktuelle iPad mini? Im Video erfahren wir es:

iPad mini 6 von Apple: Klein, aber oho

Auch beim iPad Pro funktioniert dies so, allerdings sorgt die schnelle Bildwiederholrate des ProMotion-Displays dafür, dass der Effekt für die meisten menschlichen Augen schlichtweg verdeckt wird. Ergo: Würde Apple ein solches Display im iPad mini verbauen, wäre „Jolly Scrolling“ und damit die größte Schwachstelle des kleinen Tablets beseitigt.

Neues Modell frühestens in einem Jahr

Unabhängig davon, wie glaubwürdig das jüngste Gerücht sein mag, wir würden nicht mit einem kurzfristigen Einsatz rechnen. Frühestens beim Nachfolger des aktuellen iPad minis würde Apple ein ProMotion-Display in Erwägung ziehen. Angesichts der Tatsache, dass das gegenwärtige Modell erst wenige Wochen alt ist, würden wir nicht vor Ende 2022 damit rechnen. Aufgrund der sonst üblichen langen Produktlaufzeit des iPad mini könnte es aller Wahrscheinlichkeit nach aber auch länger dauern.