iPad Pro 2020: Apple hat noch was im Köcher

Holger Eilhard

Nachdem es im vergangenen Herbst kein Update des iPad Pro gab, warten nun alle Beobachter mit großen Augen auf das nahende Frühjahr. Neuen Berichten zufolge könnten die Neuerungen für das Profi-Tablet im laufenden Jahr damit aber noch nicht beendet sein.

iPad Pro: 5G-Version soll erst in der zweiten Jahreshälfte 2020 erscheinen

Die neuen Berichte kommen wieder einmal von der in Taiwan beheimateten Digitimes, die in gleich zwei Berichten (Paywall) angebliche Informationen zum künftigen iPad Pro veröffentlicht hat. Wie MacRumors schreibt, soll das neue iPad Pro mit einem A14X ausgestattet sein. Zur Erinnerung: Das iPhone 11 wird derzeit mit einem A13-Chip ausgeliefert, der aller Voraussicht nach durch den A14 in der nächsten iPhone-Generation ersetzt wird.

Beide Varianten des A14-Prozessors sollen an Qualcomms Snapdragon X55 gekoppelt sein, welcher die Verbindung zu 5G-Netzen erlaubt. Qualcomms Chip erlaubt nicht nur 5G im Sub-6-GHz-Bereich, sondern versteht sich auch mit dem äußerst schnellen mmWave. Millimeter Wave hat jedoch den Nachteil, dass die möglichen Distanzen zwischen Tablet oder Smartphone und den Sendemasten relativ gering sind.

Der zweite Bericht der Digitimes nennt aber auch einige Details zum erwarteten Release des 5G-Tablets. So erwartet man, dass die 5G-Version erst in der zweiten Jahreshälfte 2020 erscheinen soll. Es ist also möglich, dass iPhone 12 und das neue iPad Pro gleichzeitig im Rahmen eines September-Events mit 5G vorgestellt werden.

Dank iPadOS 13 bekamen auch ältere iPad-Modelle viele neue hilfreiche Features, hier eine kleine Übersicht:

iPadOS 13: 7 Top-Funktionen im Video.

iPad Pro (2020): Zwei Updates im Jahr 2020?

Die letzten Berichte des üblicherweise gut informierten Apple-Analysten Ming-Chi Kuo besagten, dass Apple das iPad Pro bereits im März überarbeiten werde. Diese Version soll unter anderem über ein neues Kamerasystem verfügen, welches mit drei Kameras an das des iPhone 11 Pro erinnert. Ebenfalls neu: ein Time-of-Flight-Sensor.

Dieser Zeitplan würde mit der Geschichte des iPad Pro übereinstimmen, welches seit 2015 von Apple im 18-Monats-Rhythmus aktualisiert wurde. MacRumors vermutet nun, dass Apple dem iPad Pro nach diesem März-Update dann – wie von Digitimes beschrieben – im Herbst eine weitere Variante dieser Tablets anbieten wird, die dann auch im 5G-Netz funken können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung