Anzeige

iPad und iMac zum Bestpreis: Apple-Schnäppchen bei MediaMarkt im Deal-Check

2

Preisoffensive bei MediaMarkt: Mehrere begehrte Apple-Produkte wie das iPad (2018) oder der 27-Zoll-iMac sind mit Rabatten versehen. GIGA hat die Angebote technisch und preislich unter die Lupe genommen.

Apple günstiger bei MediaMarkt: Clubmitglieder mit Zeitvorteil

Selbst als hartgesottener Apple-Fan muss man zugeben: Die überragenden Produkte aus Cupertino sind preislich oft oberhalb der eigenen Schmerzgrenze angesiedelt. Zum Glück gibt’s aber immer wieder Händler, bei denen sich ordentlich was sparen lässt. Aktuell lockt der deutsche Elektro-Riese MediaMarkt mit dem Apple Weekend* – einer Rabatt-Aktion, die schon am Donnerstag, den 08.08.2019 um 22:00 Uhr startet und bis zum Sonntag, 11.08.2019, 23:59 Uhr läuft. Für MediaMarkt ClubKunden gilt ein kleiner zeitlicher Vorteil von zwei Stunden, sie haben bereits ab 20 Uhr Zugriff auf die Angebote der Apple-Weekend-Aktion*.

GIGA hat die Angebote geprüft. Los geht es mit dem iPad 9.7 von 2018, das auch bei kleinerem Geldbeutel interessant ist.

iPad 9.7 (2018) WiFi für 279 Euro

Apple iPad 9.7 (2018) im Test.

GIGA Produkt-Einschätzung: gut

Das „Einsteiger-iPad“, das bei der Einführung als ideales Tablet für Schüler und Studenten beworben wurde. Beliebt aber auch bei ganz anderen Nutzergruppen, denn trotz des niedrigen Preises bekommt man die hohe Apple-Verarbeitungsqualität. Der A10 Fusion Chip ist schnell genug für alle Alltagsaufgaben und hängt sogar so manch älteres Laptop ab. Das Retina-Display ist scharf und kontrastreich, aber nicht laminiert – es befindet sich also ein minimaler Abstand zwischen Panel und Glasscheibe, was im direkten Vergleich mit den deutlich teureren iPad-Pro-Modellen auffällt. Wichtiger Zusatznutzen: Das iPad 9.7 (2018) lässt sich optional mit dem Apple Pencil bedienen (Notizen und Zeichnungen). Kein Face ID, entsperrt wird stattdessen per Fingerabdruck – nicht so schlimm, denn manchen Nutzern gefällt die „alte“ Methode ohnehin besser. Der Speicher ist mit 32 GB etwas knapp bemessen, reicht aber für eine Grundausstattung an Apps, Musik und Fotos aus. Das „WiFi“ im Produktnamen bedeutet, dass das Gerät kein LTE unterstützt und auf WLAN-Empfang angewiesen ist.

Deal-Einschätzung: gut

Das iPad 9.7 von 2018 ist ein Auslaufmodell, das wahrscheinlich im Herbst einen Nachfolger bekommt. Dieser wird aber sicherlich zu einem höheren Einstiegspreis starten – wir gehen von mindestens 349 Euro aus und das zunächst einmal ohne Rabatte. So gesehen ist der aktuelle MediaMarkt-Deal eine gute Gelegenheit, das bewährte iPad 9.7 (2018) für deutlich unter 300 Euro zu ergattern – günstiger bekommt man es zur Zeit nirgends. Ein Tablet, das übrigens auch das kommende iPadOS unterstützen wird und somit durchaus als zukunftssicher eingestuft werden kann. Erhältlich in den Gehäusefarben Grau, Silber und Gold.

iPad 9.7 (2018) WiFi + Cellular für 379 Euro

GIGA Produkt-Einschätzung: gut
Entspricht in allen Punkten dem oben beschriebenen Modell, bis auf ein Ausstattungsmerkmal: Dank LTE-Unterstützung („Cellular“) ist diese Modellvariante perfekt für mobile Nutzer, die auch abseits von WLAN-Hotspots unterwegs sind.

Deal-Einschätzung: gut

Die 100 Euro Aufpreis für LTE? Das ist schon etwas gesalzen. Lohnt sich aber, wenn man viel unterwegs ist. Abgesehen davon sind iPads mit LTE auch im Gebrauchtmarkt begehrt und im Wiederverkauf entsprechend mehr wert als die WiFi-Modelle, auch nach mehreren Jahren. Bei MediaMarkt erhältlich in Silber und Grau.

iMac Retina 5k 27 Zoll für 1.799 Euro

GIGA Produkt-Einschätzung: sehr gut

Der „große“ iMac ist in vielerlei Hinsicht ein Profi-Rechner: Der Prozessor ist äußerst leistungsfähig, das hochauflösende Display eine Augenweide, die Verarbeitung auf höchstem Niveau. Nicht optimal ist in dieser Konfiguration (iMac MRQY2D/A) das Fusion Drive (Kombi aus mechanischer Festplatte mit kleiner SSD), welches das ansonsten hervorragende Ensemble ausbremsen kann. Wer darüber hinwegsehen kann (wenig Umgang mit großen Datenmengen, geduldige Wesensart), darf zuschlagen. Power-User sollten den nachträglichen Einbau einer deutlich schnelleren SSD einplanen, was zu Mehrkosten führt. Alles in allem einer der besten All-In-One-Rechner die man sich kaufen kann – die gesamte Windows-Konkurrenz mitberücksichtigt.

Deal-Einschätzung: gut

Das MediaMarkt-Angebot von 1.799 Euro für den iMac Retina 5k 27 Zoll ist zur Zeit der Bestpreis. Technisch ist der Rechner jeden Euro davon wert, es handelt sich um eine Investition in viele Jahre der täglichen Nutzung. Gerade deshalb sollte man aber die etwas eingeschränkte Nachrüstbarkeit von iMacs schon beim Kauf berücksichtigen und sich sicher sein, ob die hier vorliegende Konfiguration die passende für die eigenen Anforderungen ist.

MacBook Air (2017) für 819 Euro

GIGA Produkt-Einschätzung: mittelmäßig

Eigentlich ein Klassiker, der über viele Jahre hinweg immer wieder verbessert wurde. Mittlerweile ist dieses 2017er-Modell (MQD32D/A) aber nur noch für Nutzer zu empfehlen, die den Vorteilen der rundum verbesserten 2019er-Version des Macbook Air nichts abgewinnen können. Das hier angebotene Laptop ist mit seinem angestaubten Prozessor und veralteten Display (kein Retina!) aber immer noch gut genug für viele Basisaufgaben (Schreiben, Surfen) und hat wahrscheinlich mehr Fans als die meisten Konkurrenzmodelle aus dem Windows-Lager. Diese unverwüstliche „Schreibmaschine“ steht für das, was man von Apple erwartet: Sie tut einfach.

Deal-Einschätzung: gut

Das Macbook Air (2017) für 819 Euro bei Mediamarkt ist in dieser Ausstattung aktueller Bestpreis. Zugreifen sollte man aber trotzdem nur dann, wenn man sich ganz bewusst für diese bereits abgelöste Laptop-Generation entschieden hat – etwa weil man das Design bevorzugt oder unbedingt noch USB-3.0-Typ-A und SD-Kartenslot am Gerät haben will. Alle anderen werfen einen Blick auf die Nachfolger-Modelle.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung