In einem Kamera-Blindtest musste sich Apples iPhone 11 kürzlich schon in der ersten Runde geschlagen geben. Nun öffnet Apple das Smartphone aber für ein interessantes Kamera-Accessoire.

Apple gibt grünes Licht für externe iPhone-Blitze

Wer auf seinem iPhone mit einem professionellen Blitzlicht Aufnahmen machen will, stand bisher vor einem Problem: Das Blitzlicht ließ sich nicht mit dem Auslöser synchronisieren. Andere Produkte wie etwa der Lume Cube (knapp 90 Euro bei Amazon) weichen auf die Bluetooth-Verbindung aus, was eine zusätzliche App erfordert. Apple erleichtert Fotografen nun die Arbeit und gibt den Lightning-Port für Zubehörhersteller im Made-for-iPhone-Programm frei: Diese haben nun einem Bericht zufolge die groben Spezifikationen für iPhone-Blitzlichter erhalten.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Cyberphone: Spektakuläre Mischung aus iPhone und Teslas Cybertruck

Mit iPhone 11 und iPhone 11 Pro durch Berlin – unsere Testaufnahmen mit den neuen Apple-Smartphones:

iPhone 11 & 11 Pro: Testaufnahmen

Blitzgeräte fürs iPhone: Nur aktuelle Apple-Smartphones unterstützt

Mitglieder in Apples Made-for-iPhone-Programm können derzeit eine Vorab-Version der Spezifikationen in Apples Entwickler-Portal einsehen, berichtet 9to5Mac. Daraus geht auch hervor, dass Lightning-Blitzlichter nur mit iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max kompatibel sind.

Wann erste Produkte dieser Kategorie auf den Markt kommen, ist aktuell jedoch unklar. Apple erlaubt den Herstellern noch nicht, entsprechende Blitzgeräte vorzustellen. Bis Apple die Spezifikationen endgültig freigibt, bleibt den Herstellern Zeit, ihre Produkte vorzubereiten und anzupassen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).