iPhone 11, Pro und Pro Max entblößt: Noch ein Geheimnis der Apple-Handys gelüftet

Sven Kaulfuss

Wenngleich Apple auf der letzten Keynote viele technischen Details mitteilte, gibt es dennoch offene Fragen zu iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max. Nun wird ein weiteres Geheimnis der Apple-Handys gelüftet. Bedanken dürfen wir uns dafür bei den chinesischen Behörden.

Exakte Angaben zum verbauten Arbeitsspeicher und zur Akkukapazität der iPhones teilt Apple nie auf seiner Webseite mit. Entsprechend erfahren wir diese Dinge erst im Nachgang, so auch jetzt. Gegenüber der chinesische Regulierungsbehörde TENAA war Apple nämlich auskunftsfreudiger und verriet die Größen von Arbeitsspeicher und Akku (via MacRumors). Demzufolge besitzen alle Varianten der Handys ausnahmslos 4 GB RAM.

Doch nur 4, nicht 6 GB RAM fürs Pro-Modell – was Apple sonst noch zum Handy zu sagen hat, im Video:

iPhone 11 Pro: Apples Promo-Video.

iPhone 11, Pro und Pro Max bei Mediamarkt bestellen

iPhone 11, Pro und Pro Max: 4 GB RAM, nicht 6 gibt’s von Apple

Damit bestätigt sich einerseits das Ergebnis eines Benchmarks im Vorfeld von Apples Produktvorstellung und anderseits wird anderen Berichten eine Absage erteilt, Apple hätte bei den Pro-Modellen 6 GB Arbeitsspeicher verbaut. Letztes ist vielleicht eine Enttäuschung, allerdings ist die Effizienz der iPhones legendär und 6 GB wahrscheinlich sogar unnötig und nutzlos bei den Pro-Modellen. Erwähnenswert: Das iPhone XR als Vorgänger des iPhone 11 verfügt über 3 GB RAM und profitiert von einer Steigerung. iPhone XS und iPhone XS Max wurden hingegen schon mit 4 GB Arbeitsspeicher ausgeliefert.

Was steckt in der Box vom neuen iPhone? Wir verraten es euch:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
iPhone 11 Pro Max ausgepackt: Apple-Handy im ersten Unboxing

Akkuleistung in Zahlen

Eine Steigerung gibt’s auch bei den Akkukapazitäten zu verzeichnen, insbesondere die Pro-Modelle legen hier ordentlich an Leistung zu. Konkret:

  • iPhone 11: 3.110 mAh (iPhone XR: 2.942 mAh)
  • iPhone 11 Pro: 3,046 mAh (iPhone XS: 2,658 mAh)
  • iPhone 11 Pro Max: 3,969 mAh (iPhone XS Max: 3,174 mAh)

Prozentual verzeichnet das iPhone 11 mit 5,7 Prozent den geringsten Zuwachs an Akkupower, iPhone 11 Pro (14,5 Prozent) und iPhone 11 Pro Max (25 Prozent) sahnen deutlich mehr ab.

In der Praxis soll dies dafür sorgen, dass das iPhone 11 eine Stunde gegenüber dem XR an Ausdauer zulegt. iPhone 11 Pro und Pro Max sollen sogar 4 beziehungsweise 5 Stunden länger durchhalten, so der Hersteller. Erste Testberichte scheinen größtenteils dieses Versprechen zu bestätigen – wir berichteten. Wer sich nicht entscheiden kann, welches Gerät das passende für den persönlichen Gebrauch ist, findet hier Unterstützung: Welches iPhone kaufen? iPhone 11, 11 Pro, XR und iPhone 8 im Vergleich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung