Wer ein aktuelles iPhone 13 Pro beziehungsweise iPhone 13 Pro Max besitzt, der wird alsbald von Apple mit der Nachrüstung einer kleinen, aber dennoch wichtigen Funktion bedacht. Endlich gibt's nämlich den lang gewünschten Software-Schalter für das Makro-Feature der Kamera.

 
Apple
Facts 

Bei der Vorstellung des iPhone 13 Pro legte Apple den Fokus weniger verwunderlich auf die Kamera des neuen Apple-Handys, insbesondere der neue Makromodus wusste zu begeistern. Allerdings sorgte die automatische Umschaltung auf die notwenige Ultraweitlinse dann doch für Verwirrung. Die konnte man später per Update abschalten, doch intuitiv wurde das Makro-Feature nicht unbedingt.

iPhone 13 Pro bekommt Software-Schalter für Makrofunktion

Mit dem kommenden Update auf iOS 15.2 soll sich dies ändern. So fand man in der jüngsten Entwicklerversion endlich einen richtigen Software-Schalter in der Kamera-App dafür (Quelle: Aaron Zollo via MacRumors.com). Der funktioniert so, wie man es erwarten kann: Ein Blumensymbol zeigt sich nämlich unten links auf dem Bildschirm, wenn die Kamera nahe genug an einem Objekt ist. Nun kann der Makromodus manuell ausgelöst werden, indem Nutzerinnen und Nutzer auf das Blumensymbol tippen. Es ist also einfach möglich, den Makromodus zu deaktivieren und wieder zu aktivieren.

Wichtig zu wissen: Damit all dies funktioniert, muss die automatische Zuschaltung des Makromodus in den Kameraeinstellungen deaktiviert werden. Nur dann erscheint bei entsprechender Annäherung das Makro-Symbol in der App für die Steuerung.

Apples ganzer Stolz im Video:

iPhone 13 Pro: Neues Top-Smartphone vorgestellt

Wann veröffentlicht Apple iOS 15.2?

Gegenüber der Implementierung in iOS 15.1 ist der Software-Schalter die wohl bessere Lösung. Wer nämlich den Makromodus bisher nur vorübergehend ausschalten möchte, der muss diesen in den Einstellungen vollständig deaktivieren. Diese eher komplizierte Handhabe entfällt. Auch wenn Apple manchmal nicht alle Features einer Beta-Version in die finale Veröffentlichung übernimmt, so stehen die Chancen in diesem Fall des iPhone-Updates sehr gut, wie wir meinen.

Mit etwas Glück veröffentlicht Apple iOS 15.2 noch in diesem Jahr, doch eine Garantie dafür gibt's nicht. Einige Wochen werden wir aber bestimmt noch warten müssen.