iPhone (2007) vs. iPhone 11 Pro: Wie verläuft das Treffen von Apples Handy-Generationen?

Holger Eilhard

Im Januar 2007 präsentierte Apple das erste iPhone. Mehr als 12 Jahre später steht nun das iPhone 11 Pro auf den Tischen der Apple Stores. Wie sehr sich das iPhone über all die Jahre entwickelt hat, zeigt nun ein aktuelles Video.

iPhone und iPhone 11 Pro: Ein Blick in die Vergangenheit des Apple-Smartphones

Am 9. Januar 2007 präsentierte Steve Jobs im Rahmen der Macworld Expo in San Francisco die erste Generation des iPhone. Das Apple-Smartphone kombinierte drei Geräte in einem: Einen „Widescreen-iPod mit Touch-Bedienung“, ein „revolutionäres Handy“ und einen „bahnbrechender Internet-Kommunikator“. 12 Jahre später greift nun YouTuber Marques Brownlee, besser bekannt als MKBHD, zu diesem allerersten iPhone, um es mit dem aktuellen iPhone 11 Pro zu vergleichen.

Schon beim ersten Blick wird dabei klar, dass sich einiges geändert hat. So fühlt sich das iPhone mit seinem 3,5-Zoll-Display laut MKBHD nur halb so groß wie das heutige iPhone 12 an, gleichzeitig ist die Dicke des alten Geräts zu spüren. Der klare Vorteil des kleinen Displays ist dabei, dass sich jeder Bereich des Displays mit dem Daumen erreichen lässt. Bei heutigen 6,5-Zoll-iPhones ist dies für viele Nutzer unmöglich.

Am Äußeren ist außerdem zu erkennen, wie sehr sich die Mobilfunktechnik verbessert hat. Besaß das 12 Jahre alte iPhone noch eine große Plastikabdeckung auf der Rückseite, um den Antennen die Möglichkeit zu geben, eine optimale Mobilfunkverbindung aufzunehmen, sind diese heutzutage in kleinen Streifen untergebracht, die im Vergleich zu damals kaum noch zu erkennen sind.

Hat sich vieles geändert, haben alle iPhones weiterhin ein Detail gemein: Der kleine Schalter an der linken Seite, um das Gerät stummzuschalten ist auch nach all den Jahren immer noch vorhanden.

Hier ist das vollständige Video von MKBHD mit vielen weiteren Details:

iPhone 11 Pro gegen das Ur-iPhone: Unfairer Kameravergleich

Selbstverständlich vergleicht MKBHD auch die Kameras der beiden Smartphones – so unfair dieser Vergleich aufgrund des Altersunterschieds auch sein mag. Wenig überraschend dominiert das neue iPhone mit seinen drei Kameras und deutlich intelligenterer Software zur Erkennung der Umgebung hier ganz klar. Aber auch 12 Jahre später kann auch das alte iPhone unter perfekten Umständen brauchbare Fotos schießen. Wer einen genaueren Blick auf die Fotofähigkeiten des ersten iPhone im Vergleich zum iPhone 11 sucht, findet im Video von iJustine eine umfangreichere Übersicht.

Der Blick zurück in die Geschichte des iPhone erinnert uns an die Vergangenheit des mobilen Begleiters. Zu guter Letzt wirft Marques daher auch noch einen Blick in die Wayback Machine, um die alte Website von Apple aus dem Jahr 2007 aufzurufen und sich die damaligen Marketingversprechungen anzusehen. Sie zeigen, wie sehr sich die Welt seit damals verändert hat und welche Möglichkeiten heutige Smartphones im Vergleich zu damals besitzen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung