iPhone 2019: Weitere Hinweise auf „Entstellung“ des Apple-Handys

Holger Eilhard 10

Wie schon bei einigen früheren iPhone-Versionen, gibt es auch in diesem Jahr ein Detail, dass bereits Monate vor der Vorstellung in aller Munde ist. War dies im Falle des iPhone 7 der in vielen Gerüchten genannte Wegfall des Kopfhöreranschlusses, ist es in diesem Jahr das Design der Rückseite des iPhone 2019.

iPhone 2019: Weitere Hinweise auf „Entstellung“ des Apple-Handys
Bildquelle: GIGA.

iPhone 2019: Quadratisch, praktisch, gut?

Die Spatzen pfeifen es mittlerweile bereits von allen Dächern: Die nächste iPhone-Generation soll ihre Kameras in einem nun quadratischen Buckel auf der Rückseite unterbringen – egal ob Nachfolger des iPhone XS, XS Max oder iPhone XR. Bei allen drei neuen Apple-Smartphone sollen die zwei (nämlich beim iPhone-XR-Nachfolger) beziehungsweise drei Kameramodule in einem Quadrat beheimatet sein, welches von einigen Beobachtern als unattraktiv bezeichnet wird. Immerhin soll es etwas flacher und runder mit der Gehäuserückseite abschließen, als es beim aktuellen Kamerabuckel der Fall ist.

Gab es zuletzt einige Hüllen zu bestaunen, die dieses Design integrierten, sind nun bei Slashleaks (via 9to5Mac) entsprechende CAD-Zeichnungen aufgetaucht. Auch hier sind keine Überraschungen zu erkennen, die die Gerüchteküche bislang noch nicht erwähnt hat. Auf der Rückseite aller drei Geräte ist der neu geformte Kamerabuckel zu erkennen. Es darf vermutet werden, dass die jüngst aufgetauchten Hüllen auf Basis dieser Zeichnungen designed wurden.

Die technischen Zeichnungen lassen jedoch ein Detail weiterhin offen. So ist nicht eindeutig zu erkennen, wie der Regler zur Stummschaltung aussehen wird. Ist dieser bei aktuellen iPhones noch in Form einer Schaltwippe ausgeführt, gab es in der Vergangenheit Gerüchte, dass es sich in Zukunft um einen Schieberegler handeln könnte, wie er schon bei älteren iPad-Modellen zu finden war.

So könnte der Nachfolger des iPhone XR ausschauen:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
iPhone XR wird zu iPhone 11R: So dürfte Apples „Bonbon-Handy“ ausschauen.

iPhone 2019: Diese Änderungen erwarten uns

Wie bereits oben erwähnt, wird derzeit erwartet, dass die Nachfolger des iPhone XS und XS Max nun drei statt bislang zwei Kameras auf der Rückseite besitzen werden. Bei der dritten Kamera soll es sich um einen weiteren 12-Megapixel-Sensor mit Weitwinkelobjektiv handeln. Für eine weniger auffällige Optik soll das Glas angeblich außerdem abgedunkelt sein. Der iPhone-XR-Nachfolger soll das Kamerasystem des aktuellen iPhone XS übernehmen und damit über zwei statt bislang nur einer Kamera verfügen.

Was das Innere der neuen iPhones angeht, sprechen Gerüchte etwa von „Dual Bluetooth Audio“. Dies soll das gleichzeitige Senden eines Audiosignals an zwei verschiedene Kopfhörer oder Lautsprecher ermöglichen. Des Weiteren soll das iPhone 2019 in der Lage sein, andere Geräte kabellos zu laden. Dieses Feature ist etwa in Verbindung mit den AirPods mit kabellosem Ladecase hilfreich, die so auf der Rückseite des iPhone mit Strom versorgt werden können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung