In den vergangenen Stunden zeigten sich wieder einmal neue Bilder von dem angeblichen iPhone-SE-Nachfolger, der von vielen Beobachtern im kommenden Frühjahr erwartet wird. Die Bilder sorgten jedoch für Enttäuschung bei vielen Fans des kleinen iPhones.

 

iPhone SE 2

Facts 
iPhone SE 2

iPhone 9: Wenig Begeisterung für Apples Einsteiger-Smartphone

Auch wenn der zuletzt immer wieder in den Raum geworfene Name, iPhone 9, bereits erwarten ließ, mit welchem Design der mutmaßliche Nachfolger des iPhone SE antreten würde, gab es dennoch Hoffnung, dass es etwas moderner aussehen könnte. Diese Hoffnung scheint nun endgültig begraben, denn der bekannte – und oftmals korrekte – Leaker OnLeaks hat in Zusammenarbeit mit iGeeksblog neue Renderbilder und ein 360-Grad-Video des iPhone 9 zur Verfügung gestellt.

Beim Design orientiert sich Apple dabei offenbar gänzlich an dem mittlerweile alten Design des iPhone 8 aus dem Jahr 2017, welches bereits in die Fußstapfen des iPhone 6 getreten war. Bestandteil dieser altbackenen Optik ist damit auch wieder die Home-Taste inklusive Touch-ID-Sensor, welche in dem großflächigen Kinn untergebracht ist. An der oberen Hälfte des 4,7-Zoll-Displays ist also nicht etwa ein TrueDepth-Kamera-System inklusive Face ID zu finden, sondern nur die große Stirn.

Entsprechend ändert sich auch an den Dimensionen im Vergleich zum iPhone 8 nicht viel. Das iPhone 9 soll mit 138,5 x 67,4 x 7,8 mm (8,6 mm, wenn man den Kamerabuckel mit einbezieht) lediglich etwas dicker sein als der Vorgänger; dieser war 7,3 mm dick. Möglicherweise ist der Grund hierfür – wie schon beim iPhone 11 und 11 Pro – ein gewachsener Akku.

Ein Blick auf die Reaktionen auf den Tweet von OnLeaks zeigt, dass viele Fans enttäuscht sind. Dort ist etwa von einem „Recycling des iPhone 8“ die Rede. Die größte Kritik müssen jedoch die breiten Ränder an der Front einstecken. Auch das matte Glas auf der Rückseite, das ans aktuelle iPhone 11 erinnert, kann hier nur wenig helfen.

So haben sich einige Designer das iPhone SE 2 vorgestellt:

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
iPhone SE 2 in Bildern: Das kleine Smartphone, welches Apple uns verwehrt

iPhone 9: Einsteiger-iPhone mit aktueller Technik

Während das Äußere offenbar mindestens im Jahr 2017 stehen geblieben ist, soll sich zumindest im Inneren einiges verbessert haben. Das Glas auf der Rückseite lässt etwa vermuten, dass im Gegensatz zum iPhone SE auch kabelloses Laden unterstützt wird. Für die notwendige Performance soll Apples aktueller A13 Bionic sorgen, der auch im iPhone 11 zu finden ist.

Im Gegensatz zum iPhone 11 zeigen die aktuellen Renderbilder des iPhone 9 jedoch nur eine Kamera auf der Rückseite – Weitwinkelaufnahmen dürften also nicht möglich sein. Es ist jedoch gut möglich, dass zumindest der Nachtmodus und Deep Fusion auch im Einsteiger-iPhone vorhanden sein werden. Die Vorstellung des iPhone SE 2 beziehungsweise iPhone 9 wird im kommenden Frühjahr erwartet. Preislich soll es sich unterhalb des aktuell noch erhältlichen iPhone 8 einreihen.

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?