iPhone-Hülle lädt Apple AirPods: Wo gibt’s die clevere Powerbank?

Sven Kaulfuss

Wer Apples AirPods laden möchte, der muss das dazugehörige Ladecase für die Kopfhörer immer mitschleppen – ganz schön unpraktisch. Eine neue iPhone-Hülle nimmt sich der Sache jetzt an und lädt nicht nur das Apple-Handy sondern wahlweise auch die AirPods.

Die neue Akku-Hülle versteht sich als clevere Alternative zu Apples Smart Battery Case. Im Gegensatz zu dieser lädt das Case nicht nur iPhone X, XS, XS Max und das iPhone XR, sondern auch die erste und zweite Generation der Apple AirPods. Zu diesem Zweck findet sich auf der Rückseite der „Power1“ genannten Hülle eine entsprechende Ladeschale für die Kopfhörer – wie beim originalen Ladecase mit Klappe. Besonders hübsch mag diese Konstruktion nicht sein, dagegen aber praktisch, kann das originale Ladecase der AirPods doch nun daheim bleiben und muss nicht mehr mitgeschleppt werden.

Akku-Hülle für iPhone und Apple AirPods bei Kickstarter

Laut Entwickler offeriert die Hülle eine Kapazität von 3.000 mAh und übertrumpft in der Ausdauer das Apple Smart Battery Case. Beispielsweise erreicht das iPhone XR so eine Gesprächszeit von 41 Stunden, die Lösung von Apple bringt es auf 2 Stunden weniger. Ohne jedwede Hülle schafft das iPhone XR maximal 25 Stunden.

Im Video wird die Funktionsweise von Power1 präsentiert:

Und wo gibt’s die clevere Powerbank nun zu kaufen und wie viel kostet die Akku-Hülle? Bei der Power1 handelt es sich um ein Kickstarter-Projekt, wirklich „kaufen“ kann man sie also noch nicht, aber die Entwicklung mit einem Betrag unterstützen und als „Belohnung“ später ein Gerät erhalten. Kommt die Power1 auf den Markt, wird ein Preis von 150 US-Dollar angesetzt. Kickstarter-Unterstützer können sich aber derzeit noch mit 94 US-Dollar (noch wenige Slots frei) oder aber mit 119 US-Dollar beteiligen und bei den Farben zwischen Schwarz oder Weiß wählen.

Diese AirPods gibt es noch nicht von Apple:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
AirPods 3: Mit diesen Apple-Kopfhörern rechnet niemand

AirPods 2 mit kabellosen Ladecase: Günstiger und direkt bei Amazon lieferbar*

Liefertermin der Akku-Hülle: Circa Oktober 2019

Gut zu wissen: Die Finanzierung des Projektes steht schon mal, wurde doch die Mindestsumme von 20.000 US-Dollar bereits erreicht. Mit einer Auslieferung der ersten Geräte rechnen die Entwickler von AXS Technologies im Laufe des Oktober 2019. Allerdings eine Garantie gibt’s dafür nicht, immerhin verzögern sich Kickstarter-Projekte auch öfters oder aber kommen am Ende doch nicht zustande. Mit einem regulären Kauf sollte man diese Aktionen also nicht verwechseln.

Wer übrigens auf die Ladeoption für die AirPods verzichten kann, der findet beispielsweise auf Amazon schon jetzt eine Reihe von preiswerteren Alternativen – da gibt’s eine . Eine MFi-Siegel seitens Apple fehlt jedoch, dies sollte nicht verschwiegen werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung