iPhone mit 5G: Wenn Apple kommt, vergeht den anderen das Lachen

Holger Eilhard 1

Bei der Vorstellung des iPhone 11 kritisierten einige Beobachter die fehlende Unterstützung des derzeit noch in den Kinderschuhen steckenden 5G-Standards, der in Zukunft LTE ablösen soll. Eine Vorschau aufs nächste Jahr zeigt nun jedoch, dass Apple den Kampf mit der Smartphone-Konkurrenz von Huawei oder Samsung keinesfalls verloren hat.

iPhone 5G: Dominanz ab kommendem Jahr

Aktuell gehen die meisten Apple-Beobachter davon aus, dass der das Unternehmen aus Cupertino im kommenden Jahr ein iPhone mit der notwendigen 5G-Technik vorstellen wird. Die Analysten von Strategy Analytics (via MacRumors) gehen nun sogar soweit und sagen voraus, dass Apple Ende 2020 eine deutliche Dominanz in diesem Marktsegment haben wird.

Als Grund für diese aktuell noch überraschende Aussage – unter anderem weil Apple im Gegensatz zu Huawei oder Samsung aktuell kein einziges 5G-Smartphone im Angebot hat – nennt Ken Hyers, Director bei Strategy Analytics, die aktuellen Vermutungen, dass das Unternehmen im kommenden Jahr gleich drei Modelle mit der neuen Mobilfunktechnik vorstellen wird. Um diese Dominanz zu erreichen, so Hyers, müsse Apple im kommenden Jahr lediglich genausoviele neue iPhones verkaufen, wie in den vergangenen Jahren.

So oder so ähnlich könnte das iPhone mit 5G-Technik dann am Ende ausschauen:

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
iPhone 2020 in Bildern: Wagt Apple dieses Handy-Design?

Derartige Berichte kamen zuletzt auch vom Apple-Analysten Ming-Chi Kuo, der zuerst vorhergesagt hatte, das Apple nur die beiden High-End-Modelle mit 5G ausstatten werde. Zuletzt berichtete er jedoch, dass auch das Einsteigermodell, also vermutlich der direkte Nachfolger des aktuellen iPhone 11 ohne Pro, im 5G-Netz aktiv sein wird.

Das iPhone 11 Pro in unserem  neuesten Test-Video:

iPhone 11 Pro im Test – Niemand braucht es!

Basis für die 5G-iPhones wird der erst im vergangenen April angekündigte Deal zwischen Apple und Qualcomm sein. Dieses Abkommen erlaubt es dem iPhone-Hersteller auf die 5G-Technik des Modemspezialisten zurückgreifen zu können. Apples frühere Zusammenarbeit mit Intel war im Hinblick auf den neuen Mobilfunkstandard nicht erfolgreich. Dies führte dazu, dass Intel sich aus diesem Bereich mittlerweile zurückgezogen hat und Apple die Mitarbeiter des Chipgiganten für sich gewinnen konnte, indem man die betroffene Abteilung zum Preis von 1 Milliarde US-Dollar übernommen hatte. Diese Mitarbeiter sollen für Apple an einem hauseigenen Mobilfunkchip arbeiten.

5G-Smartphones: Samsung wird die Krone zurückerobern können

Die Analysten sagen jedoch bereits außerdem voraus, dass die 5G-Krone über kurz oder lang an die Südkoreaner von Samsung gehen wird. Als Grund wird die langfristige Verfügbarkeit von 5G in auch günstigeren Smartphone-Modellen genannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung