Beim iPhone SE (2022) hat sich Apple viel vorgenommen – denn das günstigste iPhone soll ein echter Kassenschlager werden. Mit mehreren Millionen verkauften Einheiten wird bereits in den ersten Wochen gerechnet. Vor allem die 5G-Fähigkeit soll Kunden überzeugen.

 
Apple
Facts 

iPhone SE 3: Apple rechnet mit großem Erfolg

Zwar halten sich die Unterschiede zwischen dem iPhone SE aus dem Jahr 2020 und dem neuen Modell auf den ersten Blick in Grenzen, doch Apple geht von einem großen Verkaufserfolg aus. Bereits in den ersten zwei Wochen nach Veröffentlichung sollen gleich fünf Millionen Einheiten glückliche Käufer finden. Im kommenden Quartal rechnet man mit insgesamt 11 Millionen Verkäufen. Für das gesamte Jahr 2022 sollen es noch einmal deutlich mehr werden.

Analysten zufolge rechnet Apple bis zum Jahresende mit 30 Millionen verkauften iPhone SE (Quelle: Digitimes). Dass es sich hierbei nicht um illusorische Werte handelt, macht ein Blick auf das iPhone SE (2020) deutlich. Hier sollen im ersten Jahr ebenfalls 25 bis 30 Millionen Einheiten über die Ladentheke gegangen sein.

Insbesondere die 5G-Fähigkeit des neuen iPhone SE soll Kunden anlocken, so die Hoffnung. Beim Vorgänger stand nur ein LTE-Modul für mobiles Internet zur Verfügung. Die 5G-Einheit gilt neben dem stärkeren Prozessor als größter Unterschied zwischen beiden Modellen. Statt eines Apple A13 Bionic gibt im neuen iPhone SE ein Apple A15 Bionic den Takt vor – genau wie bei deutlich teureren Modellen der iPhone-13-Serie.

Mehr zum neuen iPhone SE 3 im Video:

iPhone SE 3: Apples neuer Smartphone-Einstieg

iPhone SE 3: Lohnt sich der Umstieg?

Wer bislang auf ein iPhone SE 2 setzt, mag sich fragen, ob sich ein Umstieg auf das neue Modell lohnt. Fest steht, dass die neue Ausführung leistungsstärker und durch 5G auch eine ganze Ecke zukunftssicherer geworden ist. Falls das ausschlaggebend sein sollte, dann kann gerne zugegriffen werden. Von 5G und dem Prozessor abgesehen handelt es sich aber fast um das gleiche Smartphone. Es bleibt bei einem kleinen 4,7-Zoll-Display und einer einzigen Kamera an der Front.