Klarmobil endlich mit LTE: So viel müssen Kunden zusätzlich zahlen

Simon Stich 2

Nun sattelt auch Klarmobil auf LTE um. Für einen kleinen Aufpreis bekommen Neu- und Bestandskunden die Möglichkeit, ihre Smartphone-Flats um LTE zu erweitern. Auch die monatlich kündbaren Tarife des Discounters bekommen LTE.

Klarmobil: LTE-Option für mehr Kunden

Im Frühjahr 2018 hatte Klarmobil bereits seine Allnet-Flats auf LTE umgestellt. Jetzt sind laut Caschys Blog weitere Tarife an der Reihe, genauer gesagt die Smartphone-Flats. Für einen Aufpreis von einem Euro pro Monat bekommen Kunden Zugriff auf das LTE-Netz der Deutschen Telekom. Leider ist die maximale Übertragungsgeschwindigkeit bei 25 Megabit pro Sekunde gedrosselt.

Das Angebot steht sowohl Bestands- als auch Neukunden zur Verfügung. Verträge können über eine Laufzeit von 24 Monaten abgeschlossen werden – oder ihr entscheidet euch für die monatlich kündbare Variante.

Der günstigste LTE-Tarif im Bereich von Klarmobils Smartphone-Flat ist ab 5,99 Euro pro Monat zu bekommen, hier ist allerdings schon nach 500 MB mobilem LTE-Volumen Schluss. 1 GB gibt es ab 8,99 Euro, 1,5 GB ab 10,99 Euro. Alle genannten Preise beziehen sich auf die ersten 24 Monate, danach steigen die monatlichen Preise je nach Tarif um 1, 2 oder 3 Euro. Wer flexibel bleiben möchte, der zahlt den genannten Aufpreis bereits ab dem ersten Monat. Die maximale LTE-Geschwindigkeit von 25 Megabit pro Sekunde bleibt in diesem Fall gleich.

Welche Handy-Tarife nutzen die GIGA-Redakteure? Findet es heraus in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Mobilfunk-Datenvolumen: Diese Pakete nutzt die GIGA-Redaktion (2018)

Viele Discounter stellen auf LTE um

Derzeit bieten viele Mobilfunk-Discounter neue Optionen an, bei denen LTE ein wichtiger Bestandteil ist. Das geschieht aber weniger aus Nächstenliebe, sondern hat einen einfachen Grund: Das 3G-Netz wird in den kommenden Monaten und Jahren zurückgebaut, damit die so freiwerdenden Frequenzen für das neue 5G genutzt werden können. Wer als Anbieter jetzt nicht handelt, der wird seine Kunden eher zur Konkurrenz treiben. Viele Handy-Nutzer in Deutschland sind aber noch nicht auf die Abschaltung des 3G-Netzes vorbereitet. Was ihr machen könnt, haben wir hier zusammengefasst: 3G-Abschaltung: Millionen stehen bald ohne Netz da – das kann man tun!

Falls euer Anbieter keine Pläne haben sollte, euch relativ zügig mit LTE zu versorgen – und ihr lieber flexibel bleiben wollt – dann schaut mal in unsere große Übersicht: Monatlich kündbare Handytarife im Vergleich: Wer bietet den günstigsten Preis?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung