Im Rahmen der gamescom hat das Studio Strikerz Inc. ein neues Online-Fußballspiel namens UFL vorgestellt. Es ist kostenlos und könnte FIFA ordentlich Konkurrenz machen.

UFL: Die Zukunft für Fußball-Fans?

FIFA ist bisher der unbestrittene Platzhirsch der Fußball-Spiele – das möchte Strikerz Inc. mit ULF allerdings ändern und bisher klingt das Projekt tatsächlich vielversprechend.

In UFL sollt ihr nicht nur eure eigenen Fußballvereine erstellen können, ihr könnt außerdem aus mehr als 5.000 lizenzierten Profifußballern wählen, um die Spitze der Online-Liga zu erreichen. Strategisch klingt das schon einmal gut, doch auch für das Auge wird etwas getan. Das Spiel läuft auf der Unreal Engine und soll die neuesten technologischen Möglichkeiten voll ausnutzen.

„Wir sind Fußballfans und passionierte Spieler, die seit Jahren Fußballspiele spielen, und wissen genau, was die Leute von einer Fußballsimulation erwarten. Wir wollen Fußball-Videospiele von Grund auf neu erfinden und Spielern auf der ganzen Welt eine revolutionäre, aufregende und faire Spielerfahrung bieten. Wir können es kaum erwarten, noch mehr über das Spiel zu verraten“, so Eugene Nashilov, CEO von Strikerz Inc.

(Quelle: UFL)

UFL – offizieller Ankündigungs-Trailer | gamescom 2021

Wann erscheint der FIFA-Killer?

Die FIFA-Konkurrenz befindet sich bereits seit 2016 in Entwicklung. Ein Release-Termin für das Online-only-Spiel steht noch nicht fest, doch die Entwickler freuen sich darauf, UFL „zu einem Zeitpunkt, an dem die technologischen Fortschritte neue Chancen bieten“ zu veröffentlichen.

UFL wird komplett kostenlos sein. Auch regelmäßige Updates und neue Features sollen nicht mit verpflichtenden Zahlungen oder einer Jahresgebühr verbunden sein. Das Spiel ist als eine Fair-to-play-Erfahrung konzipiert, bei der ausschließlich eure Fähigkeiten über den Erfolg im Spiel entscheiden, komplett ohne Play-to-Win-Optionen.

Strikerz Inc.

Wie ist euer bisheriger Eindruck zum Spiel? Denkt ihr, UFL könnte FIFA Konkurrenz machen oder ist und bleibt das EA-Spiel an der Spitze? Besucht uns gerne bei Facebook und schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.