Ich würde wirklich gerne mal wieder etwas Ungewöhnliches im Fernsehen sehen, abseits vom Einheitsbrei. Geht es euch so? Dann bietet das TV-Programm am Wochenende bestimmt auch etwas für euch.

Mord, Musik, und Meisen: Wer am Wochenende den TV anschaltet, stößt auf Abwechslung

Das Wochenende bietet etwas Abwechslung vom (fast) immer gleichen Programm zwischen Montag und Dienstag. Am Freitag geht es mit einem echten Klassiker los: 3sat führt den Krimi „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ vor. Beim ersten Tonfilm von Fritz Lang aus dem Jahr 1931 fühlt sich auch die jüngere Zuschauergeneration sicher in einen etwas staubigen, aber pompösen Kinosaal versetzt. Was passiert, wenn die Unterwelt sich gegen einen der ihren wendet – einen Kindermörder –, ist ab 22:26 Uhr zu sehen.

Vom Musikfan bis zum Pfadfinder am Lagerfeuer kennen alle diesen Mann, wenn auch nicht alle beim Namen: Arte zeigt die Doku „Liam Gallagher: As It Was“ um 21:50 Uhr. Gemeinsam mit seinem Bruder war er Teil einer der erfolgreichsten Rockbands der 90er: Oasis – und Wonderwall ist und bleibt unvergessen, auch wenn Liam Gallagher sich heute von Song und Band distanziert.

Noch mehr Abwechslung bringt der SWR: Wer hat sich, gerade in der Pandemie, nicht die Frage gestellt, ob man nicht doch mal ein neues Hobby ausprobieren sollte. Aber was tun? Eine mögliche Antwort seht ihr in „Handwerkskunst – Wie man ein Hühnerhaus zimmert“ um 21:00 Uhr. Beim Ausprobieren nur bitte an die Nachbarn denken.

Alternativ zum Fernsehprogramm, gibt es Auswahl bei Disney+:

Disney+: Das erwartet euch beim Streamingdienst

Familien in der Pandemie: VOX macht den Langzeit-Check

Auch am Samstag ist Corona Thema, einschalten lohnt sich: VOX zeigt die aktuelle Doku „Wir werden groß! 11 Kinder im Corona-Jahr – Wie Familien die Krise meistern“ um 20:15 Uhr. Die Langzeitdokumentation begleitet manche Familien bereits seit 2016. Dadurch ist jetzt ein perfekter Alltagsvergleich möglich.

Der Sonntag lässt das Wochenende seicht ausklingen: RTL zeigt um 20:15 Uhr eine neue Folge „Ninja Warrior Germany: Allstars“ und auf VOX beginnt bereits die 14. (!) Staffel „Grill den Henssler„. Ein Glück, dass beide Sendungen aufgezeichnet sind, Moderatorin Laura Wontorra müsste sonst ein echtes Kunststück vollbringen.

Wer im linearen Fernsehen nicht fündig wird, kann zu Streaming-Diensten ausweichen. Bei Disney+ und Co. finden auch verschiedene Geschmäcker einen gemeinsamen Nenner.