QuickPath soll unter iOS 13 die Texteingabe erleichtern: iPhone- und iPad-Nutzer können von Buchstabe zu Buchstabe wischen, um einzelne Wörter zu schreiben. In einem Fall ist das aber ganz und gar unmöglich.   

 

iOS 13

Facts 

Unter iOS 13: iPhone wehrt sich gegen „hot chocolate“

Apple hat etwas gegen Schimpfwörter: Es ist unter iOS 13 kaum möglich, einen Kraftausdruck per Wischgeste einzugeben. Ganz unfreiwillig zensiert iOS 13 nun auch ein beliebtes Heißgetränk: Zum Scheitern verurteilt ist, wer auf seinem iPhone „hot chocolate“, also „heiße Schokolade“ per Wischgeste eingeben will. Die Software scheint diese Wortverbindung nicht zu kennen – oder tut zumindest alles, um sie zu umgehen. Von Erfolg ist das aber nicht gekrönt.

Auf Reddit ruft ein Nutzer die Netzgemeinde auf, es einmal selbst zu versuchen. Die Ergebnisse: unsinnig bis kurios.

Das passiert, wenn man unter iOS 13 Schimpfwörter durch Wischen eingibt:

Schimpfwörter in iOS 13 wischen – und was dabei herauskommt

iPhone 11 Pro bei Amazon kaufen

iOS 13: Aus „hot chocolate“ wird „got chocolate“

Hier eine Auswahl dessen, was iOS aus dem englischen „hot chocolate“ macht:

  • hoot chocolate
  • got chocolate
  • hit chocolate
  • Horrific Hitchcock's
  • horticulture
  • buck it
  • hot cole
  • hot chocolatier

iOS scheitert sogar noch auf der Zielgeraden, berichten mehrere User: Wenn man eigentlich schon bei „chocolate“ angelangt ist, macht die Software aus „hot“ kurzerhand „got“ oder „hit“ – kurios. Der Fehler besteht offenbar auch in iOS 13.2 (derzeit als Beta verfügbar) – Apple hat also allen Grund, weiterhin Updates für das neue Betriebssystem nachzureichen.

Thomas Konrad
Thomas Konrad, GIGA-Experte für macOS, iOS und Apple-Hardware.

Ist der Artikel hilfreich?