Seit der Präsentation des neuen Mac Pro im vergangenen Juni fehlte bislang jede Spur des High-End-Mac. Nun gibt es aber erste Anzeichen dafür, dass Apple zumindest die Tests des silbernen Towers ausgeweitet hat.

Apples Mac Pro im Studio von Calvin Harris entdeckt

Apple nutzte zur Vorstellung des Mac Pro im Rahmen der WWDC im vergangenen Sommer unter anderem die Audio-Software Logic Pro X. Zu dieser Zielgruppe der professionellen Nutzer gehört auch DJ und Producer Calvin Harris, dem Apple offenbar einen ersten Vorgeschmack auf den neuen Mac Pro gegeben hat.

Zu sehen war der neue Tower-Mac in einer Story im Instagram-Profil von Harris am vergangenen Wochenende (via 9to5Mac). Die Story ist wie üblich mittlerweile verschwunden, MacRumors hat jedoch einen Screenshot gemacht, auf dem der Mac Pro zu sehen ist:

Das Video aus dem Studio von Calvin Harris verrät zwar nicht, welche Konfiguration oder sonstige Hardware der DJ von Apple erhalten hat, zeigt jedoch, dass das Unternehmen aus Cupertino mittlerweile zumindest weitere Tests des Mac Pro auch außerhalb von Apple Park erlaubt. Neben Harris dürften aber mittlerweile vermutlich auch noch weitere auserwählte professionelle Nutzer einen geheimen Vorgeschmack auf den High-End-Mac erhalten haben.

PC-Nutzer dürfen sich bereits auf eine Kopie des Gehäuses freuen. Mit dem Dune Pro bietet June einen Klon des Mac-Pro-Gewands an:

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Hey Apple, die haben den Mac Pro schon kopiert! – PC-Gehäuse jetzt zu haben

Mac Pro: Apples Profi-Mac soll noch in diesem Jahr erscheinen

Während viele Details des neuen Mac Pro mittlerweile bekannt sind, bleibt Apple uns bis heute noch diverse Antworten schuldig. Dies schürte etwa Vermutungen, dass der iPhone-Hersteller im Rahmen des FCPX Creative Summit den teilnehmenden Videoprofis konkrete Informationen übergeben könnte. Laut Mark Gurman zeigte man aber lediglich den Mac Pro, das neue Pro Display und ein passendes Update von Final Cut – genauso wie diese schon auf der WWDC zu sehen waren.

MacBook Pro in 13 Zoll bei Amazon *

Somit fehlen uns weiterhin beispielsweise genaue Preise der verschiedenen Konfigurationen. Es ist bislang lediglich bekannt, dass die Basisversion 5.999 US-Dollar kosten wird. Darüber hinaus ist weiterhin unbekannt, wann der neue Mac Pro konkret ausgeliefert wird. Apple spricht auf seiner Webseite wie gehabt nur von „diesem Herbst“.