Das aktuelle MacBook Air ist sicherlich nicht unbedingt Apples schnellstes Notebook, aber der günstigste Mobilrechner in jedem Fall. Jetzt senkt ein renommierter Händler den Preis für kurze Zeit und macht die Flunder nochmals attraktiver.

 

MacBook Air (2018)

Facts 

Gegenwärtig gibt's das aktuelle MacBook Air in Space Grau bei Saturn für nur 999 Euro. Ein Blick in den Preisvergleich offenbart das Sparpotenzial, denn bei ebensolchen, bekannten Händlern kostet das Notebook auch schon mal 90 Euro mehr. Das Angebot gilt solange der Vorrat reicht, maximal aber bis einschließlich dem 26. Januar 2020 19:59 Uhr.

MAcBook Air für nur 999 Euro bei Saturn kaufen

Kunden erhalten für diesen Preis die kleinste Version, darin wie bei jedem MacBook Air enthalten das Retina-Display mit 13,3 Zoll und einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel, angetrieben von einer Intel UHD Graphics 617 und einem 1,6 GHz Dual‑Core Intel Core i5. Der Rest der Ausstattung kurz zusammengefasst:

  • 8 GB 2133 MHz LPDDR3 Arbeitsspeicher
  • 128 GB SSD Speicher
  • Touch-ID-Sensor
  • Force Touch Trackpad
  • 2x Thunderbolt 3

Günstiges Apple-Notebook: Preisverfall des MacBook Air (2019) im Überblick

Seitdem das gegenwärtige MacBook Air im Juli 2019 auf den Markt kam, setzte ein Preisverfall ein, der im Oktober seinen Höhepunkt fand. Hin zu Weihnachten stiegen die Preise allerdings wieder leicht (siehe Grafik von Idealo). Ergo: Das MacBook Air gab es nun schon einige Zeit nicht mehr so günstig wie im Moment.

MacBook Air (2019): Lohnt sich das Angebot?

Aktualisiert wurde das MacBook Air zuletzt im Sommer 2019. Damals feierte das True-Tone-Display Premiere, damit werden Farben automatisch dem Umgebungslicht angepasst. Der Rest der Ausstattung entspricht der eigentlichen Neuvorstellung aus dem Jahr 2018. Doch soll man sich das Apple-Notebook noch anschaffen? Eventuell im Sommer, höchstwahrscheinlich aber im Herbst, könnte das diesjährige Update des MacBook Air folgen.

2018 erfolgte die seit vielen Jahren herbeigesehnte Neuvorstellung des MacBook Air – hier im Video:

MacBook Air (2018): Apples Produktvorstellung

Dieses soll dann Gerüchten zufolge, die verbessere Tastatur (Magic Keyboard) des neuen MacBook Pro mit 16-Zoll-Display erhalten. Darüber hinaus sind natürlich auch Anpassungen bei Prozessor und Preis möglich. Die grundsätzliche Form und das Display dürften uns aber erhalten bleiben. Demzufolge: Wer mit der gegenwärtigen Butterfly-Tastatur sich anfreunden kann, der darf beim Sonderpreis gerne zugreifen.