MacBook Pro 2020: Apple versteckt Hinweis auf „kleine“ Überraschung

Sven Kaulfuss

Ende letzten Jahres stellte Apple schon ein neues und verbessertes MacBook Pro mit 16-Zoll-Display vor, doch das kleinste Modell des MacBook Pro blieb unangetastet. Ein erster Hinweis stärkt nun die Hoffnung auf ein baldiges Update und somit auf eine kleine Überraschung.

Schon in der Vergangenheit war die Datenbank der Eurasischen Wirtschaftskommission hinsichtlich kommender Apple-Produkte recht auskunftsfreudig. Apple ist nämlich gezwungen, derartige Produkte die in Russland und weiteren Ländern der Eurasischen Wirtschaftsunion verkauft werden sollen, entsprechend zuvor anzumelden.

MacBook Pro 2020: Anzeichen für kleines Modell bei Apple entdeckt

Wie MacRumors berichtet, findet sich in dieser Datenbank jetzt neu der Eintrag zu einem bisher unbekannten, portablen Mac mit der Modellkennung „A2289“. Die Hoffnung und Vermutung: Dabei handelt es sich, um das spekulierte, verbesserte und kleinere MacBook Pro mit 13-Zoll-Display. Dieses soll Apple derzeit entwickeln und wie auch das größere Modell mit einer verbesserten Scheren-Tastatur ausstatten – wir berichteten.

Die Verbesserungen des 16-Zoll-Modells (hier im Video) könnten wir bald auch bei einem kleineren Modell sehen:

MacBook Pro 2019: 16-Zoll-Modell im Apple-Video.

MacBook Pro mit 16-Zoll-Display: Jetzt günstiger bei Amazon zu haben*

Natürlich ist diese Annahme ohne weitere Informationen zum gegenwärtigen Zeitpunkt rein spekulativ. Genauso wie frühere Gerüchte, Apple könnte ins Gehäuse des kleinen MacBook Pro auch gleich ein leicht vergrößertes 14-Zoll-Display integrieren. Sicher ist jedoch: Ein neues MacBook steht schon mal in den Startlöchern, eine „kleine“ Überraschung ist also unterwegs.

Möglicher Release-Zeitpunkt fürs neue MacBook Pro

Eingeführt werden könnte das neue Modell in den nächsten Wochen und Monaten. Vorherige Berichte sprachen von der ersten Jahreshälfte 2020. Dies könnte entweder ganz still und leise per Pressemitteilung geschehen oder aber als Teil eines Apple-Events. Ein solches wird für das Frühjahr – wahrscheinlich Ende März – erwartet. Auf diesem Event könnte Apple dann auch das iPhone SE 2 (gut möglich als iPhone 9 vermarktet) und das iPad Pro 2020 vorstellen.

Apples Produktpläne des aktuellen Jahres:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Neue iPhones, iPads, Macs und weitere Überraschungen – was bringt Apple 2020?

Erwähnenswert: Ebenfalls in der erwähnten Datenbank finden sich konkret zurechenbare Einträge zum neuen Mac Pro im Rackmount-Gehäuse (bei Apple aktuell nur angekündigt, jedoch noch nicht bestellbar) und zu einigen, bereits existierenden Modellen des Apple TV mit tvOS 13.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung