Die intuitive und einfache Bedienung von macOS ist für viele Anwender ein Hauptgrund dem Mac treu zu bleiben. Doch einige Power-User sehen hier noch Verbesserungsbedarf, welchen die folgenden Apps abdecken wollen.

 

macOS 11.0 Big Sur

Facts 

Swish: Optimierte Gestensteuerung für den Mac

Die Kollegen von ifun.de verweisen unter anderem auf eine App, die dem Trackpad von Apple viele neue Möglichkeiten eröffnet. Die vom deutschen Entwickler Christian Renninger angebotene App „Swish“ bietet eine Vielfalt an neuen Optionen zur Steuerung der macOS-Fenster mit Hilfe des Magic Trackpad. Die Bedienung gelingt dabei über eine Reihe von Gesten, um beispielsweise Fenster oder Apps unter Kontrolle zu bringen und nach Belieben anzuordnen.

Wie das konkret aussieht, lässt sich am besten anhand eines kurzen Videos des Entwicklers erklären. Die Vielfalt der Möglichkeiten ist des Weiteren auf der Website der App zu sehen.

Wie anhand des Videos zu erkennen ist, lassen sich nach der Installation von Swish Fenster und Apps einfach anordnen, in dem man den Mauszeiger beispielsweise einfach auf die Titelleiste eines Fensters bewegt und dann mit einer Fingergeste steuert. Bewegt man zum Beispiel zwei Finger nach rechts oder links, kann man das ausgewählte Fenster ganz einfach füllend auf die rechte oder linke Bildschirmhälfte bewegen. Die Optionen in der App gehen aber noch deutlich tiefer.

Swish ist für Nutzer des alternativen App Stores Setapp im Abo inbegriffen. Regulär kostet die App 5 Euro, es steht aber auch eine kostenlose Testversion zum Download parat.

Diese Neuheiten bringt macOS Big Sur:

Das ist neu in macOS Big Sur

Mos: Flüssigeres Scrollen für Maus- und Trackball-Nutzer

Richtet sich Swish an die Besitzer und Anwender des Magic Trackpad, dürfen sich bei der zweiten App Maus- und Trackball-Nutzer freuen. Die kostenlose App Mos verspricht unter anderem ein flüssigeres Scrollen mit Hilfe der Trackpad-Alternativen.

Die konkreten Einstellungen für das Scrolling in Apps und Dokumenten kann dabei innerhalb der App sehr genau eingestellt werden. Mos kann dabei auch das invertierte Scrollen steuern. Bei Bedarf können einzelne Apps auch von den flüssigen oder invertierten Bewegungen aus- bzw. eingeschlossen werden. Mos kann kostenlos von der Website des Entwicklers geladen werden.