Microsoft möchte wohl, dass die Nutzer und Nutzerinnen immer das Logo des Herstellers im Blick haben. Anders kann man sich die neue Idee des Unternehmens nicht erklären, die nun in einem Patent enthüllt wurde und vielleicht bald in vielen Geräten verbaut wird.

Microsoft macht Unter-Display-Kamera zu eigenem Logo

Microsoft hat eine komplett neue Idee für eine Unter-Display-Kamera patentiert. Wenn die Frontkamera im Smartphone oder Surface-Tablet nicht genutzt wird, soll das Microsoft-Logo in den Farben Rot, Grün, Blau und Gelb zu sehen sein. Dahinter verbergen sich dann auch insgesamt vier Sensoren, die jeweils für die entsprechende RGB-Farbe zuständig sind. Zusätzlich gibt es noch Gelb, sodass Microsoft mit der Kamera den RGBY-Farbraum abdecken und so eine bessere Bildqualität ermöglichen möchte. Damit die Farben sichtbar werden, müssen laut LetsGoDigital mehrere Löcher ins Display eingelassen werden. So soll dann wohl auch sichergestellt werden, dass die Bildqualität passt. Sieht dann wie folgt aus:

LetsGoDigital

Eigentlich sollen Unter-Display-Kameras dafür sorgen, dass es eben keine Elemente mehr im sichtbaren Bereich gibt, die Nutzer und Nutzerinnen bei der Darstellung auf dem Bildschirm stören. Deswegen wirkt es recht ungewöhnlich, dass Microsoft die Kamera zwar unter dem Display verbauen möchte, man dadurch aber keinen Vorteil hat. Stattdessen wird man permanent mit dem Microsoft-Logo konfrontiert, dass das Unternehmen so noch mehr in Szene setzt. Unklar ist auch, ob die Bildqualität im Vergleich zu den bisherigen Lösungen besser ist. Diese enttäuschen nämlich.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Endlich Konkurrenz für Android und iOS: Sieht so Microsofts neues Smartphone-Betriebssystem aus?

In diesem Video seht ihr, was Microsoft unter einem Falt-Smartphone versteht: 

Surface Duo: Microsofts neues Falt-Smartphone im Vorstellungsvideo

Microsoft-Logo verschwindet nur beim Auslösen

Laut dem aktuellen Patent wird das Logo von Microsoft immer angezeigt, nur beim Auslösen eines Fotos nicht. Ob man es auch manuell ausschalten kann, ist aktuell nicht bekannt. Laut LetsGoDigital wird man das Logo aber bei Bedarf auch verändern können. So sollen gewisse Grafiken wie Avatare oder andere Firmenlogos angezeigt werden können. Da es sich aktuell nur um ein Patent handelt, wissen wir natürlich nicht, ob es auch so in einem Gerät umgesetzt wird. Einzigartig wäre diese Form der Unter-Display-Kamera aber in jedem Fall.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).