Es sind große Pläne und eine spannende Idee: Ein riesiges Musik-Festival in Minecraft, samt DJ-Größen wie Deadmau5 und Co. Doch wie die echte Festival-Saison, fällt auch dieses Vorhaben jetzt ins Wasser.

Minecraft-Musik-Festival wird verschoben

Es ist ein wirklich großes Vorhaben, die Organisatoren vom Rave Family Block Fest, wie sich das Festival auf Facebook nennt, wollten die diesjährige Festival-Saison zumindest virtuell stattfinden lassen. Als Veranstaltungsort haben sie sich für Minecraft entschieden.  Virtuelle Campingplätze, Bühnen und das Wichtigste, 950 versprochene Künstler, die für einen vernünftigen Rave sorgen.

Leider fällt jetzt auch das virtuelle Minecraft-Musik-Festival ins Wasser. Das Event wird auf unbestimmte Zeit verschoben, wie die Veranstalter verkünden:

Das Event sollte vom 09. Juli bis 13. Juli stattfinden und mit über 950 Künstlern und über 65 Bühnen das größte Online-Musik-Festival der Welt werden. Im Vorfeld konnten Spieler Tickets mit Preisen von zehn bis 15 Dollar erwerben. Es gab verschiedene Pakete, wie es auch bei echten Festivals der Fall ist.

Jetzt scheint das Vorhaben dem Größenwahn zum Opfer gefallen zu sein. Denn auch wenn es sich hier um virtuelle Inhalte handelt, ist die Organisation und Umsetzung eines solchen Events mehr als ein Wochenendprojekt. Bühnen und Campingplätze, sowie das restliche Festivalgelände müssen gebaut werden, Server gewartet und technische Einstellungen vorgenommen werden.

Die Veranstalter entschuldigen sich auf Facebook öffentlich und müssen anerkennen, dass das Ergebnis, trotz aller Anstrengungen, nicht dem entspricht, was sie den Teilnehmern bieten wollten. Sie bieten ebenfalls eine Rückerstattung des Ticketpreises innerhalb von 48 Stunden an.

Das Projekt sei allerdings nicht gestorben, sondern ist auf unbestimmte Zeit verschoben. Das Festival sollte auch weniger als einmaliges Ereignis, sondern vielmehr als ein Startschuss für eine langfristige Bewegung gesehen werden.

Für mehr Abwechslung und Inspiration in Minecraft könnt ihr euch diese schönen Seeds ansehen:

Trotz der Schwierigkeiten und der offiziellen Absage, bleiben die Server weiterhin online und bereits feiernde Spieler können das Festivalgelände weiterhin durchstreifen und den verbliebenen Rave genießen. Einige der zugesagten Künstler haben bereits bestätigt, dass sie ihr Musik weiterhin Ingame zur Verfügung stellen wollen.

Ob und wann das Musik-Festival stattfinden wird, steht in den Sternen. Eine wirklich gelungene Idee, doch spätestens mit dem nächsten Anlauf sollte die Organisation für einen gelungenen Minecraft-Rave besser geregelt sein. Wie findet ihr diese Idee? Würdet ihr ein virtuelles Musik-Festival besuchen? Schreibt uns eure Gedanken dazu gerne in die Kommentare.