Willkommen im Sommerloch: Die Auswahl an neuen Platten ist im Juli schon deutlich ausgedünnt, wir haben trotzdem ein paar spannende Alben gefunden - und dazu eine Spotify-Playlist zusammengestellt, mit der man schon mal voraushören kann. Hier die wichtigsten Veröffentlichungen in der Vorschau.

 

Spotify

Facts 

Die GIGA-Monatsvorschau mit Spotify-Playlist

Zum ersten Mal bieten wir zur Vorschau auch eine Spotify-Playlist an - wer bei dem Musikdienst kostenlos Mitglied wird (seit kurzem auch ohne Facebook) und die Software installiert, kann die vorab veröffentlichten Juli-Tracks parallel auch anhören:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die 11 größten Spotify-Lücken: Diese Alben und Künstler fehlen im Angebot

6. Juli

Cro - Raop
Der anonyme Rapper mit der Panda-Maske eroberte im April mit dem Song „Easy“ aus dem Nichts Platz 2 in Deutschland - von einem kostenlosen Mixape im Netz über 21 Millionen Views auf Youtube direkt in die Charts. Jetzt kommt das Album dazu, es heißt „Raop“, wie Cros Musikrichtung - eine Mischung aus Rap und Pop. Neben dem Download und der normalen CD gibt es noch die Premium Edition mit DVD (nur 1 Euro teurer) sowie die Amazon-exklusive Limited Edition (2CD+DVD, T-Shirt und ein „Playbutton“, also ein Mini-MP3-Player mit dem Album drauf).

Serj Tankian - Harakiri
Das dritte Solo-Album des System-of-a-Down-Sängers Serj Tankian wurde über weite Strecken auf dem iPad komponiert und geschrieben - hier bei iTunes oder Amazon vorbestellen

Iggy Pop - Après
Der Godfather of Punk ist nicht nur wieder mit den Stooges unterwegs, sondern legt auch ein neues ...äh Chanson-Album nach. Ab Juli als CD (Amazon), als Download schon erhältlich bei iTunes.

13. Juli

Bakkushan - Kopf im Sturm
Popakademie, Jägermeister-Rockliga, Beck's Challenge, Bundesvision Songcontest - auch mit dem zweiten Album träumen die Mannheimer Bakkushan mit ihrem deutschsprachigem PopRock vom Durchbruch, als eine Art Revolverheld für Ältere. Noch nicht bei iTunes gelistet, hier bei Amazon.

Mike Patton - Laborintus 2
Das genial-irre Mastermind von Faith No More, Mr. Bungle, Fantomas etc. verneigt sich mit Laborintus 2 vor dem italienischen Komponisten Luciano Berio - und wagt sich mit dieser modernen Oper von 1965 mal wieder an die Grenzen der Musik vor. Hier bei iTunes reinhören, hier bei Amazon.

20. Juli

Hans Zimmer - The Dark Knight Rises Soundtrack
Hört man in den Trailern zum Abschluss von Christopher Nolans Batman-Trilogie richtig, wird das wieder ein großartiger klassischer Soundtrack vom Meister Hans Zimmer. Mit dem Score kann man sich schon fünf Tage vor Filmstart schon die Szenarien im Kopf ausmalen... Noch nicht bei iTunes gelistet, hier bei Amazon.

The Gaslight Anthem - Handwritten
Die Punkrocker aus New Brunswick sind mit dem vierten Album zurück. „Handwritten“ ist das erste, das auf einem Major erscheint - und soll den 8. Platz in den deutschen Albumcharts, den der Vorgänger „American Slang“ erreichte, übertreffen. The Gaslight Anthem kommen dann auch im Herbst ausführlich auf Tour. (iTunes/Amazon)

Baroness - Yellow & Green
Rock- und Metalfans dürfen sich auf ein Doppelalbum von Baroness freuen - nach dem roten und dem blauen Album folgt Gelb&Grün (hier bei Amazon).

Purity Ring - Shrines
Das Indielektro-Geheimtipp-Duo aus Kanada bringt sein Debüt-Album heraus - hier bei iTunes vorhören, die CD bei Amazon.

Frank Ocean - Channel Orange
Gerüchteweise erscheint das Debüt-Album des R'n'B-Überfliegers am 17.7. in den USA auf DefJam - für Deutschland konnten wir keine definitiven Hinweise auf eine VÖ finden. Frank Oceans erstes Mixtape „Nostalgia, Ultra“ (2011) brachte ihm Gastauftritte u.a. für Beyoncé und Kayne West ein, er schrieb Songs für u.a. Justin Bieber und trieb sich mit Odd Future herum. Wie wir schon in der Jahresvorschau auf neue Musik 2012 schrieben: Hier ist was zu erwarten.

27. Juli

Eminem - Trailer Park Celebrity / Hip Hop Elvis
Zwei neue Veröffentlichungen von Eminem - aber bei beiden handelt es sich offenbar nicht um das echte neue, achte Studio-Album. „Trailer Park Celebrity“ verspricht 17 unveröffentlichte Tracks, die Titelliste setzt sich allerdings vor allem aus Free Tracks zusammen, die eben bloß noch nicht auf Tonträger erschienen sind. Über „Hip Hop Elvis“ gibt es noch weniger Informationen - die Titel scheinen neu zu sein, das bei Amazon angegebene Label ENAT ist aber im Netz nirgendwo zu finden. Der Vertrieb Intergroove verspricht im Info jedenfalls 12 brandneue Eminem-Tracks. Bei iTunes noch nicht gelistet, sind hier die Tracklists bei Amazon: Für Trailer Park Celebrity und Hip Hop Elvis.

OM - Advaitic Songs
Doom as Doom can. (Amazon)

Und wie üblich, die Frage in die Runde: Worauf freut ihr euch am meisten? Was haben wir vergessen? Gerne unten in den Kommentaren.