Huawei hat mit der Watch Buds eine echte Smartwatch-Innovation enthüllt. Das chinesische Unternehmen steht zwar weiterhin unter Druck, doch das stoppt den Hersteller nicht, neue Ideen umzusetzen. Die Huawei Watch Buds verbindet eine klassische Smartwatch mit In-Ear-Kopfhörern, die ihr darin aufbewahren könnt.

Huawei Watch Buds: Smartwatch mit Kopfhörern

Bereits in den letzten Tagen ist die Huawei Watch Buds in der Gerüchteküche aufgetaucht und jetzt hat das chinesische Unternehmen den Vorhang gelüftet. Wie schon erwartet handelt es sich um eine Smartwatch, die unter dem Display In-Ear-Kopfhörer beherbergt. Diese könnt ihr dort nicht nur sicher transportieren und schnell herausholen, wenn ihr Kopfhörer braucht, sondern auch aufladen. Ihr spart euch im Grunde das Case für die Kopfhörer und vergesst diese auch nicht, wenn ihr die Smartwatch am Arm habt.

Sieht aus wie eine normale Huawei-Smartwatch, beherbergt aber Kopfhörer. (Bildquelle: Huawei)

Auf den ersten Blick sieht die Watch Buds wie eine normale Huawei-Smartwatch aus. Sie ist mit einem 1,43-Zoll-AMOLED-Display ausgestattet, dessen Glas sich bis an den Rand zieht und abgerundet ist. Es werden alle gängigen Funktionen unterstützt. Darunter verschiedenste Sportmodi, Gesundheitsfunktionen wie die Messung des Pulses, ihr könnt ein EKG erstellen und Benachrichtigungen vom Smartphone anzeigen. Zusätzlich zeigt die Uhr in einem kleinen Widget an, wie die Energieversorgung der kleinen Kopfhörer ist.

Die Akkulaufzeit der Smartwatch wird mit bis zu drei Tagen angegeben. Die Kopfhörer sollen je nach Modi und Verwendungszweck zwischen 2,5 und 4 Stunden durchhalten. Der Preis in China liegt bei 2.988 Yuan, was umgerechnet etwas mehr als 400 Euro entspricht. Ob und wann die Smartwatch nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt.

Im Video wird die Huawei Watch Buds vorgestellt:

Huawei Watch Buds vorgestellt

Sollte Samsung diese Idee von Huawei übernehmen?

Die Idee von Huawei, kleine Kopfhörer in der Smartwatch zu verstauen, hat viele Vorteile. Ihr habt die Kopfhörer immer dabei, könnt sie schnell aufladen und sicher verstauen. Aber die Smartwatch ist dann nicht wasserdicht, sondern nur gegen Spritzwasser geschützt. Ihr könnt damit also nicht mehr schwimmen gehen. In meinen Augen könnte Samsung ein ähnliches Modell auch entwickeln. Dann hätte man das Smartphone, die Smartwatch und die Kopfhörer immer dabei, ohne noch zusätzlich ein Ladecase mitführen zu müssen.