Windows 10 bekommt schon bald eine neue Funktion spendiert, die vor allem Leuten mit begrenztem Speicherplatz weiterhelfen könnte. Doch die Sache hat einen Haken. Wer das neue Feature nutzt, muss sich im Falle eines Falles mitunter in Geduld üben. 

 

Windows 10

Facts 

Windows 10: Betriebssystem archiviert Apps, um Speicherplatz freizugeben

Obwohl Windows 10 inzwischen mehr als 5 Jahre auf dem Markt ist, werkelt Microsoft weiterhin fleißig am Platzhirsch der Betriebssysteme, nimmt Änderungen am Design vor und ergänzt neue Funktionen. Das neueste Feature, das nun in einer neuen Windows-Insider-Funktion gesichtet wurde, hört auf den Namen „App-Archivierung“ und ist standardmäßig bei allen Windows Insidern aktiviert.

Dank dieser Einstellung könnten bei vielen Nutzern in Zukunft ein paar Gigabyte mehr auf der Festplatte oder der SSD frei werden. Denn wie es der Name bereits andeutet, sorgt die Funktion dafür, dass alte Apps, die vom Nutzer schon lange nicht mehr gestartet wurden, „archiviert“ werden. Mit anderen Worten: Sie werden vom System geworfen.

Günstigen Preis für Windows 10 auf Idealo finden

Ihr wollt Programme von eurem System kicken? So stellt ihr das an:

Windows 10: Programme deinstallieren – Anleitung

Normalerweise sorgte dieser Schritt jedoch dafür, dass viele Dateien, die mit der entsprechenden Windows-App in Verbindung stehen, ebenfalls vom System getilgt werden – darunter etwa auch personalisierte Einstellungen. Diese bleiben jedoch bei der App-Archivierung erhalten, lediglich die Programmdateien der Software landen auf dem Datenfriedhof.

App-Archivierung in Windows 10: Eile mit Weile

Doch ab und zu braucht man ja doch noch einmal Zugriff auf ein altes Programm oder die entsprechenden Dateien. Was dann? Solltet ihr eine archivierte App erneut starten wollen, müsst ihr etwas Geduld mitbringen, denn die Programm-Dateien müssen zuvor erst einmal wieder automatisch heruntergeladen werden – wenn es sie denn überhaupt noch gibt. Je nach Internetgeschwindigkeit kann das eine Weile dauern.

Des Weiteren sei angemerkt, dass die Funktion vorerst nur für Apps auf dem Microsoft Store für Windows 10 genutzt werden kann. Programme, die auf andere Art und Weise bezogen und installiert werden, können von der App-Archivierung also noch nicht getilgt werden.

Diese Programme aus dem Microsoft Store sind besonders beliebt:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Die beliebtesten Gratis-Apps für Windows 10

Wann die Funktion ihren Weg in die „offizielle“ Version von Windows 10 findet, bleibt abzuwarten. Aktuell kann sie nur getestet werden, wenn man Mitglied im „Windows Insider“-Programm ist und das entsprechende Update (Windows 10 Build 20201) heruntergeladen und installiert hat.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?