Im Nintendo eShop sind anzügliche Inhalte keine Seltenheit. Künftig könnte sich das allerdings ändern: Besonders freizügige Spiele mit nackten Brüsten stehen offenbar vor dem Aus. Einen Publisher hat der Zensur-Hammer bereits getroffen.

 
Nintendo Switch
Facts 
Nintendo Switch

Nintendo erlaubt keine unzensierten Brüste im eShop mehr

Die Meldung kommt von Gamuzumi, einem Publisher, der sich vor allem auf die Veröffentlichung von LEWD-Titeln („sexuell unanständig“) für Konsolen und PC konzentriert. Laut des Unternehmens habe Nintendo kürzlich ihr Spiel Hot Tentacles Shooter abgelehnt, weil es unzensierte und frontale Nacktheit zeige. Sie hätten eine Nachricht von Nintendo bekommen und damit die „Bestätigung, dass sie keine unzensierten Brüste auf ihren Konsolen erlauben“.

Hot Tentacles Shooter ist allerdings nicht das einzige Spiel, das von Nintendo abgelehnt wurde. Auch Gamuzumis Elves Christmas Hentai Puzzle wurde aus denselben Gründen nicht angenommen.

In einigen Ländern sind die Spiele auf Steam und/oder im PlayStation Store zu haben. Es scheint allerdings so, als verfolge Nintendo die Politik, sich mit den angebotenen Inhalten vor allem an Familien zu richten, in der letzten Zeit viel intensiver. Es ist also davon auszugehen, dass es nicht nur diesem Publisher so geht.

Ihr seid auf der Suche nach einem neuen Spiel? Wir haben Tipps:

11 Must Plays im Oktober 2022 Abonniere uns
auf YouTube

Nintendo: Ein paar anzügliche Spiele gibt es aber noch

Zwar lehnt Nintendo derzeit zahlreiche neue Spiele ab, doch im eShop befinden sich trotzdem noch einige Titel für Erwachsene. Darunter fällt beispielsweise auch Hentai Uni. „Ein Puzzlespiel, das mit einer Hand gespielt werden kann“. Oder auch Elves Fantasy Hentai Puzzle. Ein Spiel, bei dem Nintendo auf der Switch sogar die Online-Funktionen unterstützt. Möchte Nintendo künftig nur noch kindgerechte Inhalte anbieten, muss sich da also noch einiges tun.