2022 ist das Jahr für Fans von Pokémon-Spielen. Nachdem Anfang des Jahres Pokémon Legenden: Arceus erschien, ist für November bereits der nächste Titel angekündigt. Das feiert Nintendo unter anderem mit einer Sonderedition der Nintendo Switch OLED, die sich wirklich sehen lassen kann.

 
Nintendo Switch
Facts 
Nintendo Switch

Nintendo Switch: OLED-Modell bekommt Pokémon-Version

Mit Pokémon Scarlet and Violet (Karmesin und Purpur), soll im November ein neues Spiel in den Handel kommen. Vorher hat Nintendo allerdings noch eine andere Überraschung und kündigt eine Sonderedition der Switch OLED an. Sofort fallen sowohl die kräftigen Farben als auch die Artworks auf, die sich auf der handlichen Konsole befinden.

Auf den Joy-Cons befindet sich jeweils ein Wappen der Schulen: Naranja-Akademie und die Uva-Akademie. Auf der Rückseite sind unter anderem die Starter-Pokémon Felori, Krokel und Kwaks verewigt, doch ein ganz besonderer Hingucker ist das OLED-Dock. Dieses besticht mit einer glänzenden weißen Oberfläche und Bildern der Legendären Pokémon Koraidon und Miraidon.

Die Sonderedition soll ab dem 4. November 2022 unter anderem im Nintendo Store erhältlich sein und 359,99 US-Dollar (vermutlich 359,99 Euro) kosten. Ob die Konsole zu diesem Termin auch schon in Deutschland zur Verfügung steht, ist noch nicht sicher (Quelle: Nintendo).

In diesem Video könnt ihr euch das Pokémon-Modell genau ansehen:

Nintendo Switch – OLED Model: Pokémon Scarlet & Violet Edition

Pokémon Karmesin und Purpur: Was bietet das Spiel?

Das neue Pokémon-Spiel soll am 18. November weltweit für die Nintendo Switch erscheinen. Wie auch im letzten Spiel sollen euch Karmesin und Purpur eine große und offene Spielwelt bieten, die es zu erkunden gilt. Wie gewohnt, wird es in den unterschiedlichen Gebieten auch unterschiedliche Monsterchen geben, die entweder bekämpft oder gefangen und trainiert werden können.

Die Legendären Pokémon Koraidon und Miraidon spalten allerdings die Community. Zwar dienen diese Taschenmonster sowohl zu Land als auch im Wasser oder in der Luft zur Fortbewegung, allerdings sind einige aufgrund des Designs skeptisch – die Räder an den Pokémon passen einfach nicht, sind viele Fans der Meinung.