No Man's Sky-Fans kaufen Werbetafel, auf der sie Hello Games auf niedliche Art danken

Marina Hänsel

Im Wust all dieser negativen Nachrichten, die jeden Tag auf uns einprasseln, habe ich hier etwas Schönes für dich gefunden: No Man’s Sky-Fans, die sich auf die niedlichste Art überhaupt bedanken.

Ich wünschte, ich könnte öfter über dieserlei Dinge berichten: Spiele, die auf ihre Fans hören; Entwickler, die wunderbar mit ihren Spielern umgehen können und tolle Fans, die sich für ein Spiel bei eben jenen Entwicklern bedanken. No Man’s Sky ist schon vor langer Zeit aus dem Hate-Train ausgestiegen und lässt sich stattdessen von der leuchtenden Liebe der Community wärmen – aus gutem Grund, im Übrigen: Über die Jahre hinweg hat Hello Games hart an dem prozedural generierten Sci-Fi-Univerum gearbeitet, das mit etlichen Updates gefüttert immer näher an jenen Traum gelangt ist, den viele Spieler seit Release träumten.

Jetzt sagen die Fans Danke.

Eigentlich sagen sie das schon seit Monaten, wenn nicht Jahren. Aber noch nie auf eine derart niedliche Art, wie mit einer gekauften Werbetafel direkt gegenüber dem Hello Games-Studio in Englands Guildford:

Was gibt’s Neues an der No Man’s Sky-Front? Unendliche Weiten und VR:

No Man's Sky Beyond – VR-Ankündigung.

Was wir daraus lernen? Ganz einfach: Egal, wie sehr ein Spiel gehasst wird – und fast egal, aus welchen Gründen – wenn die Entwickler nicht aufgeben, ihren und den Traum der Fans zu verwirklichen, wird sich das irgendwann vielleicht auszahlen. Ich frage mich, wie No Man’s Sky wohl in zehn Jahren aussehen wird; ich meine, werden wir es dann noch immer spielen? Ich hoffe darauf.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung