No Man's Sky-Spieler sagen mit 5.000 Dollar „Danke!“ – und spenden es an kranke Kinder

Marina Hänsel

Wer sind die edelmütigsten Fans im ganzen Land? No Man’s Sky-Spieler natürlich, denn die können nicht genug davon bekommen, Hello Games auf die kreativsten und tollsten Arten zu danken. Mit der #thegiftofgaming-Aktion verbinden sie ihre Leidenschaft mit eine guten Tat, die ihresgleichen sucht. Schön!

Wir können alle von No Man’s Sky halten, was wir wollen – ich halte recht viel davon, nach den Updates der letzten Jahre – aber die Community des Spiels sucht ohne Frage ihresgleichen. Das Gesprächsklima innerhalb jener Online-Foren wie Reddit ist wundervoll, aber auch die kreative Liebe der Fans ist beeindruckend: Erst vor Kurzem haben sie Werbetafeln vor das Studio der Entwickler von Hello Games gehangen, um sich auf zuckersüße Art zu bedanken.

Jetzt gehen sie einen Schritt weiter: Mit der Spendenaktion #thegiftofgaming sagen sie weiterhin „Danke“, spenden das Geld aber im Namen von No Man’s Sky und Hello Games an ein Kinderkrankenhaus. Nahezu 5.000 Dollar sammelten die No Man’s Sky-Spieler, mit denen sie mehrere PS4-Konsolen und etlichen Spielen kauften, die den kranken Kindern etwas Ablenkung bieten sollen. Und No Man’s Sky selbst gehörte natürlich zu den auserwählten Titeln, die gespendet wurden. Was gibt es dazu noch zu sagen, abgesehen von „Danke, ihr tollen No Man’s Sky-Fans!“ Schau dir die herzerwärmenden Bilder zur Aktion an:

Lasst uns eines festhalten: Wäre jede Community der von No Man’s Sky ähnlich, wäre die Welt eine bessere

„Was ist es, No Man’s Sky? Spielen dich nur nette Menschen? Machst du Menschen netter? Oder ist es einfach nur Zufall, dass deine Community so verdammt zuckerschocksüß-nett ist? Fakt ist jedenfalls, dass Danke sagen selten so viel Gutes hervorgebracht hat, wie die #thegiftofgaming-Spendenaktion der NMS-Community. #thegiftofgaming ist übrigens noch nicht vorbei – die Gründer haben inzwischen ein eigenes Reddit gegründet und spornen andere Fans weiterhin an, Spenden an Kinderkrankenhäuser in der Nähe zu geben – vorzugsweise in Form von Spielen oder Konsolen, die kranken Kindern zumindest ein wenig Ablenkung und vielleicht auch Glück schenken können. 

Ich glaube, es ist eine wunderbare Idee, auf diese Art mit Spielen etwas Gute zu tun – und ich hoffe, #thegiftofgaming bekommt in Zukunft noch mehr Aufmerksamkeit und Mitglieder. Falls du also interessiert bist, selbst Hand anzulegen: Tritt dem #thegiftofgaming-Forum bei oder kontaktiere die Gründer über ihre E-Mail-Adresse: hellogamesbillboard@gmail.com.“

Ursprüngliche Nachricht vom 14. Juni, 12:02 Uhr

No Man’s Sky-Fans kaufen Werbetafel, auf der sie Hello Games auf niedliche Art danken

Ich wünschte, ich könnte öfter über diese Dinge berichten: Spiele, die auf ihre Fans hören; Entwickler, die wunderbar mit ihren Spielern umgehen können und tolle Fans, die sich für ein Spiel bei eben jenen Entwicklern bedanken. No Man’s Sky ist schon vor langer Zeit aus dem Hate-Train ausgestiegen und lässt sich stattdessen von der leuchtenden Liebe der Community wärmen – aus gutem Grund, im Übrigen: Über die Jahre hinweg hat Hello Games hart an dem prozedural generierten Sci-Fi-Univerum gearbeitet, das mit etlichen Updates gefüttert immer näher an jenen Traum gelangt ist, den viele Spieler seit Release träumten.

Jetzt sagen die Fans Danke.

Eigentlich sagen sie das schon seit Monaten, wenn nicht Jahren. Aber noch nie auf eine derart niedliche Art, wie mit einer gekauften Werbetafel direkt gegenüber dem Hello Games-Studio in Englands Guildford:

Was gibt’s Neues an der No Man’s Sky-Front? Unendliche Weiten und VR:

No Man's Sky Beyond – VR-Ankündigung.

Was wir daraus lernen? Ganz einfach: Egal, wie sehr ein Spiel gehasst wird – und fast egal, aus welchen Gründen – wenn die Entwickler nicht aufgeben, ihren und den Traum der Fans zu verwirklichen, wird sich das irgendwann vielleicht auszahlen. Ich frage mich, wie No Man’s Sky wohl in zehn Jahren aussehen wird; ich meine, werden wir es dann noch immer spielen? Ich hoffe darauf.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung