Ein spitzes „B“, mehr nicht? Von wegen! Im Bluetooth-Logo steckt eine geheime Botschaft, die nur Eingeweihten zugänglich ist und von einem skandinavischen König handelt. Viel Bier spielt in der Geschichte eine Hauptrolle. 

Bluetooth ist aus dem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Der drahtlose Übertragungsstandard verbindet auf komfortable Weise Elektrogeräte unterschiedlichster Art und das seit mehr als 20 Jahren. Dass die ganze Zeit eine geheime Botschaft im Logo enthalten war, wissen aber nur wenige.

Die besondere Geschichte hinter dem Bluetooth-Logo

Denn was auf den ersten Blick wie ein spitzförmiges „B“ aussieht, ist in Wahrheit die Kombination aus zwei alten nordischen Runen, die für H und B stehen. Das kommt nicht ungefähr, wie Creative Bloq unter Berufung auf France 24 berichtet. Die Initialen H und B stehen für Harald Gormsson – ein dänischer König, der vor allem für die Vereinigung von Norwegen und Dänemark Ruhm erlangt hat.

Quelle: Intel Free Press (CC BY-SA 2.0)

Den haben sich die beiden Entwickler Sven Mattisson und Jim Kardach als Namensgeber für den Drahtlosstandard ausgesucht, denn bei Bluetooth geht es ja auch um die „Vereinigung“ von Geräten. Und weshalb überhaupt Bluetooth? Das war der Spitzname Gormssons, der nach einer Theorie auf einen verfaulten Zahn von ihm zurückgehen soll oder auf eine Vorliebe für Blaubeeren. Wer jetzt vermutet, dass auch Alkohol im Spiel war, liegt goldrichtig: „Wir hatten ein paar Bier und Jim interessiert sich für Geschichte. Wir haben dann angefangen über die Wikinger zu reden„, gibt Mattisson zu.

Was ihr vor dem Kauf von Bluetooth-Lautsprechern wissen solltet:

Bluetooth-Lautsprecher: Das solltet ihr wissen

Eine Zwischenlösung, die dauerhaft blieb

Interessanterweise war Bluetooth gar nicht als dauerhafte Bezeichnung für den drahtlosen Übertragungsstandard gedacht, was bei der verrückten Geschichte rund um die Namensfindung auch nicht überrascht. Der Name sollte lediglich eine Zwischenlösung sein, bis man etwas besseres gefunden hatte. Daraus ist aber bekanntlich nichts geworden und seit 1998 hat Bluetooth eine Erfolgsgeschichte sondergleichen hingelegt und vereinfacht das Technikleben von hunderten Millionen Menschen weltweit – bis heute.