Der Grafikkartenhersteller Nvidia hat sich innerhalb der Branche in den letzten Jahren nicht gerade als „Preis-Leistungs-Brecher“ einen Namen gemacht. Doch sollten die neuesten Gerüchte rund um die kommende Top-Grafikkarte stimmen, werden potenzielle Käufer wohl ihr Sparschwein schlachten müssen – denn die neue Karte könnte sündhaft teuer werden. 

 

Nvidia

Facts 

Nvidia GeForce RTX 3090: Top-Modell könnte rund 2.000 US-Dollar kosten

Wer sich eine High-End-Grafikkarte zulegen will, der muss sehr tief in die Tasche greifen – das ist schon seit geraumer Zeit der Fall. Doch innerhalb der letzten Jahre sind die Preise für die „Crème de la Crème“ unter den Grafikkarten beinahe explodiert. Während etwa die inzwischen mehr als 5 Jahre alte GeForce GTX 980 Ti von Nvidia zum UVP von 650 US-Dollar angeboten wurde, schlug die 1080 Ti schon mit 699 US-Dollar zu Buche. Wirklich absurd wurde das Ganze jedoch erst mit der RTX 2080 Ti, die für sage und schreibe 999 US-Dollar den Besitzer wechseln sollte.

Doch die kommende RTX 3090 könnte dem Ganzen tatsächlich die Krone aufsetzen, wie Guru3D berichtet. Laut ersten Gerüchten soll der Hersteller Colorful bereits erste Modelle der High-End-Karte auf Lager haben – und auch die Preise für die Vulcan-Variante mit Luftkühlung und das Neptun-Modell mit Wasserkühlung stehen bereits fest.

Während das Modell mit Wasserkühlung schlappe 14.999 Yuan kosten soll, wird die Vulcan-Version mit klassischem Luftkühler sogar noch teurer. Hier sind 15.999 Yuan im Gespräch, was ungefähr 2.300 US-Dollar, umgerechnet also rund 1.940 Euro entspricht.

Beliebte Grafikkarten bei Mindfactory anschauen

Die aktuellen Tech-News im Überblick:

Keine Updates mehr für Huawei, Pixel 5 zu hohem Preis und niemand kauft HTC-Smartphones? – GIGA TECH news

Wucherpreise bei Nvidia: Kann man den Angaben trauen?

Nach aktueller Informationslage sollte man die Meldung auf jeden Fall mit einem kritischen Auge betrachten. Dass Nvidia gerne mal von Generation zu Generation die Preise weiter anzieht, ist zwar durchaus keine Überraschung – eine Preissteigerung um rund 100 Prozent hingegen klingt jedoch vollkommen absurd.

Ob sich das neue Top-Modell auch mit einem solch hohen Preis einen Platz in unserer Top 10 sichern könnte?

Sollten sich die Zahlen aus China dennoch als richtig herausstellen, sollte man jedoch nicht vergessen, dass Hardware im Reich der Mitte oftmals deutlich teurer als bei uns gehandelt wird. Mit anderen Worten: Auch wenn die RTX 3090 in China am Ende für umgerechnet 2.000 Euro verkauft wird, könnten die Preise hierzulande deutlich geringer ausfallen.

Näheres erfahren wir dann hoffentlich am 1. September. An diesem Datum hält Nvidia einen Livestream ab, in dem höchstwahrscheinlich die neuen Grafikkarten präsentiert und hoffentlich auch erste Informationen zu den Preisen bekannt gegeben werden.