Nvidia macht Rückzieher: Beliebte Grafikkarte soll anscheinend doch nicht sterben

Robert Kohlick

Eigentlich hat Nvidia mit seinen neuen SUPER-Karten zwei RTX-Grafikkarten in Rente geschickt. Nun scheint das Unternehmen einen kleinen Rückzieher zu machen, um eine weitere Alternative zu AMDs neuen Navi-Karten anbieten zu können. Entbrennt bald ein neuer Preiskampf? 

 Totgeglaubte leben länger: Nvidia soll die RTX 2070 wieder produzieren

Eigentlich sollte die Nvidia GeForce RTX 2070 SUPER die alte RTX 2070 ersetzen. Seit der Veröffentlichung der neuen SUPER-Varianten bietet Nvidia die „alte“ Turing-Karte auch nicht mehr in Form einer Founder’s Edition auf der eigenen Webseite an, die Produktion wurde offiziell eingestellt. Laut den Informationen der chinesischen Webseite ITHome, die sich auf ein Gerücht des Online-Forums Bobantang beruft, scheint Nvidia die RTX 2070 nun aber aus dem Ruhestand zurückholen zu wollen.

Genügend Turing-Chips soll man aktuell noch auf Lager haben – die Versorgung scheint gesichert zu sein. Das chinesische Magazin geht davon aus, dass Nvidia einen Testballon starten wird, nach ein bis zwei Monaten sollen die ersten Verkaufszahlen ausgewertet werden. Gibt es eine entsprechend hohe Nachfrage, wird die RTX 2070 wieder langfristig angeboten. Eine offizielle Aussage seitens Nvidia gibt es bislang noch nicht.

Günstige Nvidia GeForce RTX 2070 bei Cyberport angucken*

Konkurrenz aus eigenem Haus: Was ist mit Nvidias RTX 2060 SUPER?

Doch warum sollte Nvidia überhaupt die Produktion der RTX 2070 wieder aufnehmen, wenn es bereits mit der RTX 2060 SUPER eine beinahe ebenbürtige Alternative gibt, die auch noch günstiger angeboten wird? Aktuell geht man davon aus, dass man mit dieser Aktion versuchen könnte, eine Preislücke im eigenen Portfolio zu schließen.

Was genau leistet die RTX 2070? Wir haben die Karte in einem Mini-Gaming-PC eingebaut – das ist das Ergebnis:  

Der GIGA-TECH-Mini-Gaming-PC.

Während bereits für 389 Euro angeboten werden, schlagen die mit etwa 500 Euro zu buche. Mit der RTX 2070 könnte sich Nvidia preislich zwischen den beiden SUPER-Karten positionieren. Aktuell wird die RTX 2070 von Drittherstellern beinahe zum gleichen Preis wie die SUPER-Variante angeboten. Würde die Grafikkarte etwa 410 - 430 Euro kosten, könnte sich für manche Kunden wieder ein Blick auf die Grafikkarte lohnen, die sonst eine RX 5700 XT kaufen würden – vorausgesetzt Nvidia würde auch den Preis der RTX 2060 SUPER noch einmal leicht nach unten korrigieren.

Custom-Modell der RX 5700 XT bei Mindfactory angucken*

Die Grafikkarte von AMD bietet zwar mehr Leistung als die RTX 2070, dafür kann Nvidias GPU mit der Unterstützung für Raytracing und DLSS auftrumpfen.

Raytracing ist Nvidias Hauptverkaufsargument der RTX-Karten. Doch reicht das aus, um den Kunden die Grafikkarten schmackhaft zu machen? Unsere Top 10 liefert Ergebnis: 

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-Rangliste: Die aktuell beliebtesten Grafikkarten in Deutschland

Ob Nvidia wirklich die RTX 2070 wieder ins Portfolio nehmen wird, steht jedoch noch in den Sternen. Wir haben den Grafikkarten-Hersteller angeschrieben und um ein Statement zum Sachverhalt gebeten. Sobald wir eine Antwort erhalten, werden wir den Artikel mit einem Update versehen.

Was sagt ihr zum Thema? Denkt ihr, dass Nvidia die RTX 2070 wirklich wiederbeleben wird? Wenn ja, welchen Preis müsste das Unternehmen aufrufen, um gegen die Konkurrenz aus eigenem Hause und von AMD bestehen zu können? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung